Beiträge von Zakuro

    Allmählich verliere ich meine vorherige Abneigung gegenüber Shonen-Ai und Yaoi. XD Ich fand schon Gravitation sehr süß und witzig und finde viel davon in Junjou Romantica wieder. Es ist zwar oft extrem kitschig, aber das soll Shonen-Ai glaube ich sein^^, und es passt auch recht gut in die Story.
    Ich hab noch nicht alle Folgen gesehen, aber bis dato gefallen mir Misaki und Usami am Besten. Genial ist auch der Humor des Animes und was für lolige Fratzen die immer ziehen XD


    Als Romance-Fan bin ich auf jeden Fall begeistert.
    :in-love:

    Titel: Tokyo Babylon
    Sprache: auf Deutsch erschienen
    Genre/Setting: Shojo, Fantasy, Romance, Shonen-Ai
    Verlag: Carlsen
    Erscheinungsjahr: Japan: 1990-93; Deutschland: 2004
    Volumes/Bände: 5, in Deutschland in einem Sammelband erschienen


    Eigene Beschreibung:
    Der 16-jährige Subaru Sumeragi ist das Oberhaupt des Sumeragi-Clans, einer Familie von YinYang-Magiern. Als solcher löst der Junge Kriminalfälle von übernatürlicher Natur und ist so der Polizei desöfteren eine große Hilfe. Seine Zwillingsschwester Hokuto, ein sehr quirliges Mädchen, besitzt zwar nicht so beeindruckende Magie wie ihr Bruder, steht ihm jedoch stets mit Rat und Tat zur Seite. Als weiterer wichtiger Chara ist Seishiro Sakurazuka zu nennen, 25 Jahre alt, Tierarzt und ein guter Freund der Sumeragi-Geschwister. Er hat ein Auge auf Subaru geworfen; Hokuto findet das sehr romantisch, Subaru macht es eher verlegen.


    In der Geschichte geht es vor allem um die Beziehung der drei Hauptpersonen zueinander und letztendlich auch um das Geheimnis, das der undurchsichtige Seishiro verbirgt.



    von links nach rechts: Seishiro, Subaru & Hokuto


    Meinung:
    Ein altes Schätzchen, auf das ich durch X - Die Serie gekommen bin (näheres bei sonstigen Informationen). Ich bin immer fasziniert von Verknüpfungen zwischen Manga- bzw. Animeserien und habe mir Tokyo Babylon mal zu Gemüte geführt, weil ich X sehr mag. Bis jetzt habe ich nur die beiden OVA-Anime-Folgen gesehen, aber die ganze Story hört sich für mich verdammt interessant an, weshalb ich mir demnächst mal den Manga anschaffen werde.
    Clamp macht einfach tolle Sachen, wie ich finde.
    :in-love:


    Sonstige Informationen:
    Viele werden es wissen, aber vielleicht noch nicht alle: Tokyo Babylon kann als eine Art Vorgeschichte zu X betrachtet werden. So tritt der Hauptchara Subaru in X als eine wichtige Figur wieder in Erscheinung, genauso wie auch Seishiro.




    links Subaru, rechts Seishiro - ich weiß ja nicht wies euch ging, aber ich hatte Probleme, insbesondere Subaru wiederzuerkennen^^


    Vielleicht gibts ja hier auch Fans, die Tokyo Babylon vor X gelesen haben - die Meinungen würden mich auf jeden Fall sehr interessieren.
    :=):

    Ich merke es jetzt schon - obwohl ich erst Anfang 20 bin - dass ich auf die Kleinkinder und Grundschüler schaue und mir denke: Als ich jünger war, war vieles noch besser... und auch mein Vater höre ich immer schwärmen von den guten alten Zeiten.


    Zitat

    Damals... den Spruch hört man ja oft von den Großeltern. Irgendwann fangen auch die Eltern an mit dieser Einleitung zu längeren Erzählungen anzusetzen.
    Was interessiert mich das? Ach Mann, dass war lange vor meiner Zeit! Warum verstehen die eigentlich nicht, warum es mir wichtig ist?
    Irgendetwas davon schon mal gedacht, während ein solcher Monolog auf euch einprasselt?


    Definitiv! Insbesondere beim Thema moderne Technik verdrehe ich oft die Augen und denke mir: Ihr habt doch keine Ahnung, wie toll das alles ist, wenn man damit umgehen kann!
    Veränderung hat es zu jeder Zeit gegeben. Und auch, wenn vielleicht nicht so extrem wie heute, rebellische Jugendliche.


    Und doch rutscht man, selbst als junger Mensch, schnell in die Nostalgie: Über den klobigen Gameboy, mit dem ich heute immer noch die rote Edi von Pokémon spiele, würden die Kinder mit ihrer Wii und Nintendo DS sicher lachen.


    Früher war alles besser... so pauschal kann man das sicher nicht sagen. Ich bin da sehr zwiegespalten weil ich denke, dass das, was man in seiner Kindheit so kennenlernte, einem sehr vertraut ist und prägt. Und das ist bei Uroma natürlich etwas anderes als bei mir heutzutage. Doch ich finde, so lange man alles Neue nicht sofort verteufelt, ist Nostalgie ganz gesund.


    Das wäre jetzt spontan das, was mir dazu einfällt; mehr folgt eventuell noch.^^

    Wilkommen bei uns :) aber nur um Missverständnisse aufzuklären: Unser Forum ist das AnimeFanBoard, Taiyo-Subs ist bei uns ein Sub-Forum, zu welchem ich nicht viel sagen kann, da ich nicht zu den Subern gehöre^^
    Ich wünsche dir auf jeden Fall viel Spaß im Forum, bei allem was du tust und bei Fragen kannst du dich gerne ans Team wenden.


    Was magst du denn so an Animes, wenn ich fragen darf?^^

    Echt super Anime. Bin wegen des Openings drauf aufmerksam geworden - ich liebe dieses Lied :)
    Pandora Hearts besticht durch Spannung. Dass Oz, als er aus dem Abyss raus war, zehn Jahre in der Zukunft angekommen war, empfand ich als eine originelle Wendung.
    Bin in etwa bei der Hälfte und sehr gespannt darauf, was noch passiert.
    Die Charaktere sind wirklich toll.^^ Da wäre zum einen Alice, auf der einen Seite mysteriös und unheimlich, andererseits eine alberne kleine Zicke - ich mag sie, finde sie unheimlich symphatisch. Gilbert gefällt mir auch sehr; zum einen sieht er sehr gut aus ;), zum anderen hat er einen super Charakter, er ist aufrichtig und treu.
    Oz ist irgendwie niedlich; er hat Charisma und erinnert mich ein bisschen an Naruto XD ich bin gespannt, wie er sich noch entwickelt.

    Den Thread muss ich übersehen haben... ^^
    Ich liebe Dragonball! Der Anime war ein Teil meiner Kindheit und hat einfach einen tollen Mix aus allen möglichen Genres. Obwohl ich zugeben muss, dass ich mich an das Original Dragonball gar nicht mehr so gut erinnere - schon so lange her... ^^" die Fortsetzung DBZ ist für mich aber ebenfalls ein Meisterwerk! Es ist interessant zu sehen, wie sich Charas im Laufe vieler Jahre verändern und weiterentwickeln, und das war hier ganz klar der Fall. Die Serie war immer spannend und ich hab immer gerne mitgefiebert.


    Die Zensur ist natürlich schwachsinnig. Ich verstehe echt nicht, wieso RTL2 die Serie verkindlichen muss; verstümmeln wäre der richtige Ausdruck. Dann brauchen sie gar nicht erst senden -.- trotzdem habe ich gute Erinnerungen an Dragonball, nicht umsonst existiert in unserer Wiki ein Artikel von mir:


    Dragonball


    *werbung macht* XD Es lebe Son-Goku! ^^

    Titel: Kimi ga Nozomu Eien (dt.: Die Ewigkeit, die du dir wünscht; engl.: Rumbling Hearts)
    Genre: Drama, Romance
    Erscheinungsjahr: 2003 (Japan)
    Episoden: 14
    Sprachoptionen: auf Deutsch erschienen



    Eigene Beschreibung: Oberschülerin Haruka Suzumiya ist verliebt in den gleichaltrigen Takayuki Narumi. Aus diesem Grund freundet sich ihre beste Freundin Mitsuki Hayase mit diesem an. Sie möchte Haruka helfen, Takayuki näher zu kommen. Bei einem von Mitsuki arrangierten Treffen gesteht Haruka ihrem Schwarm ihre Liebe. Mitsuki zuliebe willigt er ein, mit Haruka auszugehen. Doch nach einiger Zeit entwickelt er doch Gefühle für das Mädchen. Problematisch ist jedoch, dass auch Mitsuki in Takayuki verliebt ist. Auf Rücksicht auf ihre engste Freundin verdrängt sie dies.
    Haruka und Takayuki sind sehr glücklich miteinander, doch eines unglücklichen Tages erleidet Haruka einen schrecklichen Unfall, der sie ins Koma befördert. Takayuki stürzt in eine tiefe Depression, aus welcher Mitsuki ihn herausholen will und es auch schafft. Letztendlich gesteht sie ihm ihre Gefühle. Aus den beiden wird ein Paar. Drei Jahre später erwacht Haruka aus dem Koma...


    Meinung:
    Ein berühmter Anime, den sicher viele schon kennen und der von vielen Seiten als Meisterwerk bezeichnet wird. Tatsächlich ist es ein Drama der Extraklasse. Man fühlt stets mit den Charas, die wirklich unglaublich authentisch und menschlich rüberkommen. Ich selbst habe ihn mir schon mehrmals angesehen und finde ihn sehr sehr schön. Wer Drama liebt, ist hier richtig. Mehr sage ich nicht, schaut selbst und überzeugt euch! ;)


    Titel: Bloody Kiss
    Sprache: auf Deutsch erschienen
    Genre/Setting: Romance, Comedy, Vampire
    Verlag: Tokyopop
    Erscheinungsjahr: Band 1: April 2010; Band 2: Juni 2010
    Volumes/Bände: 2



    Buchrückseite:
    Band 1:

    Als Kiyo das Anwesen ihrer verstorbenen Großmutter erbt, ist sie überglücklich. Denn mit dem Verkauf hofft sie, sich ihr Jurastudium finanzieren zu können. Leider entpuppt sich der alte Kasten nicht nur als Goldgrube, sondern auch als Zuhause von zwei "quicklebendigen Vampiren", die sich standhaft weigern, dort auszuziehen. Und dann erklärt Vampir Kuroboshi auch noch Kiyo zu seiner Braut ...


    Meinung:
    Ein toller Manga, den ich mir als Vampirfan sofort holen musste.^^
    Kuroboshi - man könnte ihn als Vampirklischee bezeichnen: Er ist sehr charmant und höflich, jedoch auch sehr besitzergreifend. Doch da man ihn im Laufe der Geschichte näher kennenlernt, stellt sich heraus, dass er eigentlich ein symphatischer Kerl ist und bestimmt kein böser Blutsauger. Besonders gefällt mir, dass Kiyo ihm stets Paroli bietet und sich auch als seine "Braut" nicht unterkriegen lässt.
    Ein toller Charakter ist auch Kuroboshis Diener Alsh, ebenfalls ein Vampir und echt zum Totlachen, der Typ^^ aber lest selbst. Vampirfans bitte zugreifen! Eine romantische, ganz leicht erotisch angehauchte Geschichte, die mir persönlich sehr gut gefällt. Muss mir Band 2 allerdings noch kaufen.^^


    Hi Alucard,
    ich würde dir folgende Empfehlungen machen:


    Kimi ga nozomu eien (zu Deutsch: Die Ewigkeit, die du dir wünscht): Ein sehr dramatischer Anime, mit viel Romance, ob das Ende ein Happy End ist, kann man sehen, wie man will, auf jeden Fall werden nicht alle glücklich.


    Air: Vom selben Macher wie Kanon. Hat nicht unbedingt Romance im Vordergrund, ist aber auf jeden Fall damit angehaucht. Mir persönlich gefällts sehr.


    Koi Kaze: Seeehr dramatisch, es geht um die Liebe zwischen Bruder und Schwester. Weiß nicht, obs was für dich ist ;-)


    Aishiteruze Baby: Ein angenehmer, friedlicher Anime, indem sich ein eher unbekümmerter junger Mann um seine kleine Cousine kümmern muss. Mit ganz viel Romance und Happy End^^


    Hanbun no Tsuki ga Noboru Sora: Ein trauriger, aber auch romantischer Anime, in welchem ein Junge im Krankenhaus ein todkrankes Mädchen kennenlernt und sich in sie verliebt.




    Wenn mir noch mehr einfallen, editiere ich^^

    Vor Kurzem habe ich meine Cheeky Vampire Sammlung vervollständigt und kenne nun auch endlich das Ende.


    Yuna Kagesaki hat einen tollen Manga rausgebracht, mal mit einer anderen Vampir-Alternative. Sehr zu empfehlen^^

    Inzwischen hab ich mich auch mal ein wenig mit Hentai befasst. Ich muss sagen, schön anzusehen ist das eigentlich nur, wenn es auch wirklich um Liebe geht, und das ist leider extrem selten der Fall - wobei ich das wahrscheinlich auch nicht erwarten kann.
    Denn ansonsten empfinde ich Hentai als ziemlich unangenehm und abstoßend.

    So allmählich muss ich meine Wahl nochmal überdenken, hab ich in den letzten Monaten so gemerkt. Mir ist aufgefallen, dass ich immer weniger neue Animes bevorzuge, sondern auf die zurückgreife, die ich noch von "früher" kenne und die dementsprechend älter sind, da wären z.B. Digimon oder DBZ zu nennen. Und das hat einfach was mit nostalgischen Gefühlen zu tun, die phasenweise aufkommen und dann bevorzuge ich viel lieber die alten Klassiker^^ Also komplett neue Animes zu schauen ist bei mir recht selten geworden.

    Hallo auch von mir^^
    Hoffe es gefällt dir gut hier, bei Fragen ist das Team gerne für dich da ;-)
    Auch Gravitation-Fan? Wobei das ja nich wirklich Yaoi ist... gehört auf jeden Fall zu meinen Lieblingsanimes, auch wenn ich nicht unbedingt Shonen-Ai Fan bin^^

    Mit 15 hätte ich das auch noch nicht schauen wollen, wenn ich ehrlich bin XD aber wenn man gute Nerven hat, warum nicht? Higurashi hat ja auch viel mehr zu bieten als Horror und Splatter.^^
    Aber schließlich ist dein Lieblingsanime Elfen Lied, das sagt ja schon alles XD

    Dann sage ich auch mal hallo und willkommen im Forum!^^
    Leb dich gut ein und bei Fragen kannst du dich gerne ans Team wenden ;)
    Hast du denn noch mehr Favos außer Elfen Lied??


    lg

    Ich bin fleißig an Digimon dran^^ und möchte mir jetzt mal wieder einen (aber wirklich nur einen! XD) verwaisten Artikel zur Bearbeitung vornehmen, und zwar Anne of Green Gables. Ich finde es passender, den deutschen Namen als Seitentitel zu nehmen -> ich mach es selbst, ich möchte nur wissen, wie das geht und ob ich dazu befugt bin^^

    Nach langer Zeit mal wieder... XD


    Also... ich habe endlich Gravitation und Sailor Moon fertig - die können aus der Sparte "zur Überarbeitung" rausgenommen werden.
    Ich bleibe zwar die "Hebamme", aber ab jetzt werd ich mir einen nach dem anderen Artikel aus oben genannter Sparte vorknöpfen XD
    Aber zunächst konzentriere ich mich auf mein Digimon-Projekt.
    Redakteurin Zakuro ist auf jeden Fall wieder aktiv :P^^

    Für mich ist das definitiv eine Glaubensfrage. Warum auch nicht? Ich finde den Gedanken tröstend, dass es nach dem Tod irgendwie weitergeht, dass es da etwas gibt, worauf man hinarbeitet. Darin erkenne ich persönlich auch eine Art Sinn des Lebens.


    Sollte es wirklich so sein, dass der Tod endgültig ist - nun, wenn ich dann tot wäre, wäre es mir eh egal XD nein, im Ernst. Dann glaube ich lieber mein Leben lang an etwas, was irgendwo sehr erfüllend ist, denn der Gedanke, dass mit dem Tod alles zu Ende ist, ist einfach nur trostlos, oder?

    So, ich muss auch mal endlich 'ne neue Top 10 machen, wird Zeit^^

    1. Higurashi no naku koro ni (-> eine wunderbare Mischung aus Horror und Drama^^)
    2. Higurashi no naku koro ni kai (-> fast genauso gut, wobei ich persönlich die Frage-Kapis noch ein bisschen spannender fand^^)
    3. Higashi no Eden (-> originell und individuell - eine Serie zum Mitdenken!)
    4. Digimon Adventure (-> ein Stück Kindheit und Nostalgie!)
    5. Earth Girl Arjuna (-> sehr originell und auch ein Stück anstößig)
    6. Yu-Gi-Oh! Duel Monsters (-> verbunden mit vielen schönen Kindheitserinnerungen^^)
    7. School Days (-> der Anime, der alle Grenzen sprengt - krass, aber genial)
    8. Die letzten Glühwürmchen (Ghibli-Film -> wunderschön zum Heulen...)
    9. Digimon 2 (-> schöne Fortsetzung der ersten Staffel!)
    10. Gravitation (-> einfach nur schön albern und witzig! XD)

    So oder so ähnlich^^

    Mir ist auf Anhieb der Anime AIR eingefallen^^ ich weiß nicht, ob der dir was sagt.
    http://board.animefanwiki.de/f-105/air-3181/


    Die Serie hat eine recht ruhige, angenehme Atmosphäre. Die Musik ist meiner Meinung nach wunderschön und passt auf dein Kriterium "harmonisch".
    Ist dramatisch, aber fern von gewaltätigen Szenen à la Elfen Lied. Wenn du magst, guck mal rein ;)
    Wenn mir noch was einfällt, werde ich es hier posten.^^