Itachi Mörder oder Held ?

  • Hi Leute hier eine Frage die mir schon länger im Kopf rum Spukt Itachi Uchiha der große Bruder von Sasuke hat ja seinen gesamten Clan ausradiert. Im Manga erfährt man


     
    Also frage ich euch ist Itachi ein Mörder oder ein Held und was hättet ihr an seiner Stelle getan?


    Edit by Passion:
    Nicht jeder hat den Manga schon gelesen also bitte Spoiler verwenden.

    Freundschaft heißt zusammenhalt egal was kommt
     
    [SIGPIC][/SIGPIC]

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 Mal editiert, zuletzt von PassionofAnime () aus folgendem Grund: Spoiler benutzen!

  • Gute Frage...
    Also für mich persönlich ist er eine Mischung aus beidem, denn man kann nicht behaupten, dass alle Mitglieder des Clans von dieser Angelegenheit in Kenntnis gesetzt waren. Man kann also sagen, dass er ein mordender Held ist?

  • Ähmem gegen Frage was haltet ihr von Leute
    die so denken nach diesem Spruch
    "Der Zweck heiligt die Mittel."
     
    Ich denke über sowas nicht die Spur heldenhaft.
    Eher ist noch etwas böses im Hintergedanke.
    Nur weil er seinen Bruder verschohnt hat ist er nicht gleich gut.
    Nur weil er

    ist er nicht gleich einer von den guten.


    Anscheinend hat er nicht die Lehre bekommen was es richtig heisst ein guter Mensch zu sein.Dazu gehören mehre dinge nciht nur die Absicht :)


    ----------------------------------------------------------------------------------
    witchtig!
    Kann mir jemand pn oder falls es durchn spoiler erlaubt ist bitte erlaütern ,warum

  • Na ich glaub er ist gar nix von beiden, weil es gibt kein gut oder böse. Das sind alles nur wörter. Meiner meinung hätte ich nur die anführrer getötet anstatt den klan auszuschalten. Oder ich hätte den hokage bescheit gesagt.
    Aber in meinen augen ist itachi ein held. (wenn es euch interessiert)

  • also ich sage es mall so, itashi ist hammer geil und ich denke mall das der ein held ist.
    da er Konoha "geretet hat" wie gesagt ein klamerung ^^ und das sasuke ein hass auf denn hat kann mna verstehen ^^ naja ist halt meine meinung :)

  • Gewalt um Gewalt zu verhindern, ist moralisch in Ordnung. Allerdings bin ich mir bei Itachi trotz der Stelle im Manga nicht sicher, ob er die Clanleute nicht aus Spaß am Töten bzw. als Beweis seiner Macht umgebracht hat. Villeicht war es ja auch beides. Jedenfalls ist er kein "Held" in dem Sinne wie Superman, der stets "gut" ist.
    Zitat Erich Kästner : "Es gibt nichts Gutes, außer man tut es."
    So viel dazu von mir.

    Halt! Bleibt stehen!
    Niemand quält mich so zum Scherz
    Ich bringe Licht an euer Herz
    Die Entscheidung fällt nicht schwer
    Ich geh jetzt heim und hole mein Gewehr!

  • mir gefällt itachi total da ich leute die auf gute taten stehen eh total doof finde .D sorry ich mag überhaupt keine guten


    back to topic im manga/anime wird bekannt


    soviel zu meiner meinung .D

  • Itachi ist aufjedenfall ein Held.^^
    Sowas zu tun ist einfach nur genial und das er Sasuke am leben gelassen hat bringt seinem Plan Konoha zu beschützen erst die Schärfe.


    Ich habe mir überlegt warum er Sasuke die Power gegeben hat,
    hier das Ergebniss:



    Mit freundlichen Grüßen
    Sasuke.



    Ich hasse Rock, Metal, Raggie, Emo ... und alles andere außer Rap! Rap ist mehr als nur Worte <3

  • Also ich mag Itachi auch wenn er ein Massenmörder ist xD
    Ich an seiner stelle hätte meine Familie zwar nicht töten können, aber trotzdem...:enjoy
    Ich denke er ist kein Held wenn er seine Familie getötet hat, aber ein Verbrecher ist er auch nicht gleich, schließlich hatte es ja seine Gründe...
    Damit gleicht sich das dann wieder aus und er ist sowas dazwischen:idk Ein Mörder ist er aber auf alle fälle xD denn so nennt man das wenn man andere tötet xDDD

  • Naja, bin jetzt nich so am Animu dran, daher Endtschuldigung, wenn ich Spoiler und mir das zu spät gesagt wird, aber die Sache mit Itachi ist aus meiner Sicht nicht so einfach.
    Einerseits hatte er ja nun wirklich nicht die grosse Wahl: Verbannung oder Ermordung bei Unterlassung. Das mit der Verbannung hört sich jetzt nicht so schlimm an "Besser, als ein Mörder zu sein", aber es ist eine Welt, in der die Ehre alles ist und der Tod Angehöriger zum Alltag gehört. Dazu kommt noch, dass er sich seinen Dorf stehts treu unterwarf und die Entscheidungen der Alten nie anzweifelte (wie jeder...).
    Bevor ich zu philosophisch werd, mach ichs mir einfach und sag: Fürs Dorf ein Held, für die Bevölkerung ein Verräter ;D

  • Für mich ist Itachi ein Held - ein Mörder zwar, aber ein Held :yes


  • meine meinung ist das itachi ein verborgener held ist.
     
    wieso das??
     


     
    für mich bleibt er ein vorborgener held bzw ein vergessender held...oder wie man es sagen soll

  • Itachi ist sowohl ein Held, als auch ein Mörder. Weiß gar nicht was es da so lange zu diskutieren gibt. ;)
     
    Er hat seinen Clan/Famile und somit andere Menschen umgebracht. Das macht ihn zu einem (grausamen) Mörder. Aus welchen Gründen er es gemacht hat ist in diesem Fall egal.
    Jedoch, lassen ihn die Gründe auch zum Held werden, da er sich für das Wohl der gesamten Menschheit eingesetzt hat. Immerhin ist Itachi ja in einer Zeit des Krieges aufgewachsen und verabscheut diesen deshalb auch.
    Wer Itachi dafür verabscheut, dass er seine Familie umgebracht hat, der tut das zurecht, denn es ist immerhin unser persönliches Empfinden und so eine Tat ist durchaus verabscheuenswürdig. Ich denke nicht das sich sonderlich viele gegen ihre eigene Familie gestellt hätten.
    Wer Itachi jedoch als Held sieht, der tut das ebenfalls zurecht, denn auch das ist unser persönliches Empfinden bzw. vielleicht sogar unsere Bewunderung dafür, dass er sein eigenes Leben aufgibt und sogar sein Gewissen ins unerträgliche Negative zerrt um Menschen die ihm nicht sonderlich nahe stehen zu retten.
     
    In meinen Augen ist er definitiv beides und ich würde schon fast sagen, dass ich nicht dieselbe Entscheidung getroffen hätte wie er.


     

    Wenn man kämpft kann man verlieren, wenn man aber nicht kämpft hat man bereits verloren.