Endlose Welten: Welten

  • Ich würde euch hier bitten Welten die ihr euch ausdenkt zu schreiben, möglichst in Stichpunkten und eher wie ein Datenblatt und dazu einen kurzen Text schreibt, ihr könnt warten bis ich es euch einmal vorgemacht habe wenn ihr wollt, werd auch gleich die erste machen.


    Ansonsten bitte pro Welt 1 Beitrag damit man sie gut fürs Lexikon verlinken kann ;)

  • Name: Rika


    Klima: Mediterran
    Größe: Klein
    Zugänge: Viele
    Bevölkerung: Dicht und Multikulturell
    Tageszyklus: Kurz (18 Stunden)
    Monde: 7


    Regierung: Geistlicher Führer mit Rat, nachdem dieser Stirbt wird ein neuer Gewählt.


    Rika ist ein zum großteil unbewohnbarer Planet, zumindest Wird das vermutet, denn bekannt ist nur das ein riesiges und unüberwindbares Gebirge Rika umgibt doch dieses Gebirge bietet eine vielzahl an Tunneln welche zu vielen anderen Welten führen. Auch das Klima ist Ideal, da in der Mitte von Rika ein großer See ist mit Süßwasser sind die Lebensbedingungen großartig. Um den See herum ist die Stadt Rika gebaut, wie ein dicker Streifen bildet sie die Küste. In der Stadt ist alles vereint was man in anderen Welten finden kann und einiges mehr, im laufe der Jahrhunderte hat sich eine eigene Kultur entwickelt. In der Mitte des Sees steht der Glaspalast, er besteht zu einem Großen Teil aus Glas, eine Baukunst die sich speziel auf diesen Planet entwickelt hat. In diesem Palast herrscht die Regierung, die eine offene Haltung gegenüber allen hat und versucht friedlich auszukommen.

  • Name: Aupa

    Klima: Wüste/Steppe
    Größe: Groß
    Zugänge: Wenig
    Bevölkerung: Weit zerstreut, größtenteils von Nomaden Bevölkert (Phoeir)
    Tageszyklus: Lang (30 Stunden)
    Monde: 1 (besonders groß)

    Regierung: Nur lokale Regierung von mächtigen Kriegern die sich Ruhm erkämpft haben.

    Aupa ist zu großen teilen nur Wüste, jedoch nicht weitläufig, die Ausbreitung der Schattenwelt ist nicht zu verachten, sie zieht sich wie ein großes Labyrinth durch du Wüste und wer nicht aufpasst kann in Sackgassen landen. Doch in dieser Wüste gibt es auch Berge und Oasen. In den Bergen sind einige Tunnel zu finden, liegen jedoch weit auseinander.
    Die Oasen sind gut besuchte Orte, einige sind teils nur Raststätte vor die Nomaden, an anderen wurden große Städte gebaut, die von sehr mächtigen Herrschern regiert werden.

  • Name: Meriadam


    Klima: Eisig
    Größe: groß
    Zugänge: viele
    Bevölkerung: spärlich, meist von der gleichen Rasse
    Tageszyklus: lange (( 32 Stunden ))
    Monde: 1, wenn mal sichbar


    Regierung: Keine, da es keinen Sinn machen würde, bei so nem großen Planeten


    Meriadam ist wirklich ein unbewohnbarer Planet, da er fast nur aus Eisbergen besteht. Das Klima ist für normale Wesen kaum überlebbar ((-130°C)). Die spärliche Bevölkerung lebt meist in Höhlen tief unter der Oberfläche, denn trotz der eisigen Oberfläche, gibt es einen heißen Planetenkern. Es gibt zwar Seen, aber die sind gefroren. Nahrung gibt es auch keine, die wird meist von anderen Planten gejagt und importiert. Das einzige wozu man hier leben würde, wäre, dass auf Meriadam ein Ausbilder wohnt, der einem alle möglichen Kampftechniken beibringt.


    ~ Наверное, это мой рай - Искать его отражение В предметах черного цвета, И слышать в голосе май. ~

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Bomburlina ()

  • Name: Puro


    Klima: Subtropisch
    Größe: mittel
    Zugang: hält sich in grenzen
    Bevölkerung: mehre kleine Dörfer, die nicht sehr nah beieinander liegen
    Tageszyklus: mittellang ( 27 Stunden )
    Monde: 12


    Regierung: Es gibt nur indirekt eine. In den jeweiligen Dörfern gibt es zwei oder drei Klane, die einen Chef haben, den alle gehorchen müssen.


    Puro kann man als Jungleplante bezeichnen, der fast nur aus Pflanzen besteht. Trotzdem gibt es ein paar Lichtungen, wo sich Dörfer ansiedelen können. Die Klane in den Dörfern sind meist feindlich gestimmt und mögen keine Eindringlinge. Es gibt auch oft Kriege in den Dörfern zwischen den Klanen. Da diese Klane ziemlich angrifffreudig sind, halten sich die meisten Reisenden fern von den Dörfern. Die tiefen jungels von Puro fließen fast zu den Schattenwäldern überein. Deshalb ist es sehr schwer sich in Puro zu navigieren. In den Wäldern von Puro wimmelt es nur von Geschöpfen, mit denen man sich lieber nicht anlegen sollte. Alles in einem ist Puro ein Planet, den man auf keinen Fall unterschätzen sollte.


    ~ Наверное, это мой рай - Искать его отражение В предметах черного цвета, И слышать в голосе май. ~

  • Name: Elysia

    Klima: Gemäßigt mit Jahreszeiten
    Größe: Riesig
    Zugänge: Viele
    Bevölkerung: Große Städte, aber auch kleine Dörfer, meist unter Eorl Kontrolle
    Tageszyklus: Mittel (24 Stunden)
    Monde: 2

    Regierung: Da diese Welt so unglaublich groß ist wird hier in unabhängingen Ländern regiert. Die Meisten Länder gehören den Eorl, was diese sicher macht und viele Reisende anlockt, da die Gastfreundschaft der Eorl weit verbreitet ist. Die Regierungen der Länder sind unterschiedlich, oft jedoch Geistlich und Adelig gerpägt, egal ob nun unter Diktatur oder Demokratie.

    Obwohl auf dieser Welt viele kriegerische Wesen leben, sind Passenten gut geschützt, die Infrastruktur is weit ausgebaut und die Eorl gelten als firedlich und gastfreundlich und aufgeschlossen anderen Rassen gegenüber, sie behandeln ihr Gäste nicht minder ihrer eigenen Bevölkerung, so das obwohl dies eigentlich Eorl Gebiet ist viele andere Rassen anzutreffen sind, dies haben sich über die Zahlreichen Tunnel hier eingetroffen.


    Elysium: Wohl jedoch die größte Attraktion ist die geistige und adlige Großstadt Elysium, es ist eine der wenigen Städte in der es so gut wie kaum Verbrechen gibt, oder Hunger oder Krankheiten vorherrschen, die Versorgung dieser Stadt ist die beste die es gibt. Außerdem gibt es hier das große Elysium-Sanktuarium in dem vielen großen Helden die letzte Ehre erwiesen ist, und alle bekannten Vanir niedergeschrieben sind. Elysium besitzt aber weit weniger Technik als andere Städte, ihre stärke beruht unter anderem auf ihrem Reichtum und der Fortschrittlichen Medizin, die durch die Geistlichen hier besonders gefördert wird.

  • Name: Samia


    Klima: feucht
    Größe: mittelgroß
    Zugänge: kaum bis selten
    Bevölkerung: überraschend viele
    Tageszyklus: sehr kurz ( 5 Stunden )
    Monde: 3


    Regierung: Da die Bewohner sehr religiös sind, glauben sie an einen Gott. Den Gott gibt es aber nicht wirklich, aber er wurde durch "Propheten" aus irgendeinen Grund in Büchern niedergelgt und an seine "Regeln" halten sich die Bewohner von Samia.


    Samia ist Planet, der vor Ehrfurcht, Religion und Wasser nur so strotzt. In Samia gibt es nur eine sich bewegenge große Plattform von einem Durchmesser von 213 km sich auf den Wasser bewegt. Diese Plattform ist resistent und bricht auch nicht zusammen. Trotzdem glauben die Bewohner von Samia, dass wenn sie Krieg führen, die Platte zerbrechen könnte. Deshlab sind sie in ihren Handeln immer sehr vorsichtig um nicht ihren "Gott" zu entzürnen. Auch sind die Bewohner freundlich gestimmt und nehmen Reisenden mit einem herzlichen wilkommen auf. Aber wenn der Reisende gegen die Regeln ihres Gottes verstößt, wird dieser in einem Ritual in die Tiefen des samiaozean geschmießen. Der Ozean ist tief und hat kein Ende. Auch wenn derjenige schwimmen kann, nützt es ihm nicht. Er wird einfach nach unten gezogen.


    ~ Наверное, это мой рай - Искать его отражение В предметах черного цвета, И слышать в голосе май. ~

  • Name: Gomora


    Klima: größtenteils Eiswüste, es gibt ein platue mit subtropischem Klima
    Größe: klein
    Zugänge: 1en
    Bevölkerung: gering
    Tageszyklus: Mittel (2x 8std da 2 sonnen)
    Monde: 1 (farbe blau)


    Regierung: es gibt keine Regierung, das oberhaupt ist der Älteste im Tempel.

    Allgemeines:
    Auf Gomora leben nur noch wenige Gomar´s, obwohl es die heimatwelt ist, gibt esvon ihnen nur noch wenige. Der grossteil der Bevölkerung lebt im Tempel. Die Welt sowie das Platue is nur durch einen zugang zu erreichen und der wird bewacht. Es dürfen nur die, die es würdig sind eintreten.
    Der grossteil ist unter 17 jahren da die meisten die 17 und älter sind aus dem tempel verbannt werden, Und leben entweder auf dem platue oder auf anderen welten. Im tempel selbst gibt es nur ne handvoll die älter sind.

    Alleangaben beruhen auf überlieferungen sie könnten stimmen oder auch nicht. Falls es jemand da hin schaffen sollte und wieder zurück kann er ja es ja Aktualisieren.

  • Name:Zalenia


    Klima:gemäßigt (allerdings das ganze Jahr über Sommer)


    Größe:mittel


    Zugänge:wenig (weil es eine recht unabhängige Welt ist die sich den Menschen gegenüber abschirmt)


    Bevölkerung:einzelnde Dörfer zerstreut auf der ganzen Welt eine hohe Bevölkerungsanzahl und sehr mit der Natur verbunden.


    Tageszyklus:30 Stunden


    Monde:3 verschieden große


    Regierung:in jedem Dorf gibt es eine Elfe (Druidin) die das dorf wegen ihres hohen Wissens regiert.Alle drei Jahre gibt es eine Ratsversammlung wo alle Druiden sich zusammensetzen und über die Ordnung deskutieren.



    Zalenia ist eine recht friedliche Welt jeder der Bewohner ist hilfsbereit.
    Es gibt dort verschiedene Elfenrassen (Hochelfen,Eiselfen,Waldelfen usw.)
    Vom Geschlecht her gibt es beide.Im frühen Jahren müssen die Elfen bereits auf eine Akademie gehen und die Heilkunst erlernen.
    Falls das Land allerdings eines Tages angegriffen werden sollte werden die männlichen als auch die weiblichen Elfen nach der Aussbildung sofort auf eine Kampfkunstschule geschickt und Aussgebildet (Soldat,Windschütze,Nekromant,Assasine,Heilerin,Elementarmagier/-rin usw.)um das land sofort verteidigen zu können.
    Das Land selbst ist sehr fruchtbar und sehr schön.Wälder ,Felder,Wasserfälle ,Seen uvm. sind vorhanden.

  • Name: Rana


    Klima: durchwachsen (alle Jahreszeiten sind vertreten; Frühling: 4 Monate, Sommer: 5 Monate, Herbst: 2 Monate, Winter: 1 Monat)


    Größe: Durchmesser: 578 km


    Zugänge: 45-50 (nicht genau bekannt)


    Bevölkerung: viele, vereinzelte kleine Dörfer mit maximal 30 Einwohnern


    Tageszyklus: 20 Stunden


    Monde: 5 (allerdings recht kleine Monde)


    Regierung: es gibt keine einzelne Person, die den ganzen Planteten regiert, sondern pro Dorf ein Oberhaupt, der das Sagen hat und der alles beschließt


    Beschreibung:
    Die Befölkerung von Rana ist eigendlich sehr friedlich. Untereinander führen die Dörfer keinen Krieg, da die Entfernung zu groß ist.
    Die Bewohner mögen keine Städte (deswegen bauen sie auch keine) und sie verlassen nur in seltenen Fällen ihre Heimat und ihren Heimatplaneten.
    In ganz seltenen Fällen werden Einwohner in jungen Jahren aus ihrem dorf verstoßen, dies geschieht, wenn das Oberhaupt befürchtet, dass diese Person zu mächtig werden könnte und Angst bekommt, dass ein Krieg deswegen Ausbrechen könnte.
    Auf Rana gibt es alles, was man zum Überleben benötigt, so ist der Handel mit anderen Planeten unnötig.

  • Name: Blonkja

    Klima: kühl, feucht, neblig

    Größe: unbekannt

    Zugänge: sehr wenige

    Bevölkerung: ausgestorben

    Tageszyklus: unbekannt

    Monde: unbekannt

    Regierung: keine

    Beschreibung:
    Blonkja ist eine Welt, die zu einem großen Labyrinth geworden ist. Man kann nicht viel erkennen aufgrund des dichten Nebels, der sich über die beinahe abgestorbenen, dicken Hecken gelegt hat. Es gibt Tausende Treppen, die in alle Richtungen gebaut scheinen, viele Gebäuderuinen, wenige Tümpel und Sümpfe und einige mysteriöse Geschichten, die sich um diese Welt ranken. Es ist eigentlich nicht viel über sie bekannt.


    Viele Abenteuerlustige haben sich auf den Weg gemacht, das Geheimnis von Blonkja, seine Geschichte und möglicherweise auch Lebewesen, zu ergründen und zu entdecken, jedoch sind nur wenige zurückgekehrt und diesen war meistens der Verstand geraubt worden.

  • Name: Dark

    Klima: zwischen 2 und 8 Grad

    Größe: unbekannt

    Zugänge: einige

    Bevölkerung: unbekannt

    Tageszyklus: 18 Stunden (3 Stunden Tag, 15 Stunden Nacht)

    Monde: 2

    Beschreibung:
    Dark ist eine ziemlich unbekannte Welt. Da es nur drei Stunden hell ist, wagen sich nur wenige auf diese Welt. Zumal es auf dort auch viele unbekannte Tiere gibt. Der Großteil dieser Welt wird durch Wälder bedeckt. Der Rest ist flaches Land. Wasser gibt es hier zu genüge, sowohl Süß- als auch Salzwasser.

    Zwielicht
    [SIGPIC][/SIGPIC]
    Trenne dich nie von deinen Träumen. Wenn sie verschwunden sind wirst du weiter existieren, doch aufgehört haben zu leben.

  • Name: Spiria


    Klima: Warm bis heiß

    Größe: Mittel

    Zugänge: Portale

    Bevölkerung: Spirits

    Tageszyklus: 21 Std. 14 Std Tag , 7 Stunden Nacht

    Monde: 3 Rot, Gelb und Blau

    Beschreibung:
    Spiria ist die Welt der Spirits und daher nur Mittelgroß das es nicht sehr viele Spirits gibt. In Spiria gibt's meist kleine Dörfer in Wäldern. Nach Spiria kommt man nur durch Portale die es in der Menschenwelt gibt auch in anderen Welten aber deren Portale sind bis jetzt nie gefunden worden. In Spiria wird viel gekämpft und es gibt jetzt schon 2 Wüsten, die Farkuswüste und die Ichiliawüste. In jeder Wüste ist ein Dorf, das Chrendorf und das Fikiridorf die beiden Dörfer sind genau an den Oasen angebracht. In den Wäldern gibt es schon mehr Bevölkerung.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Moody () aus folgendem Grund: BB-Code berichtigt