Detektiv Conan - Meitantei Conan

  • Titel
    Dedektiv Conan
    Meitantei Conan 名探偵コナン
    Case Closed


    Genre
    - Mystery, Drama, Action, Comedy, Romance, Detektiv


    Produktionsjahr
    - 1996 - heute (Anime)
    - 1994 - heute (Manga)


    Produktionsland
    - Japan

    Episoden
    (stand 12.09.09)
    - 546 Folgen (Japan)
    - 333 Folgen (Deutschland) = 308 japanische folgen


    Dauer
    - ca. 22 min. pro folge


    Erstausstrahlung
    - 8. Januar 1996 auf Nippon TV (japanisch)
    - 10 April 2002 auf RTL2 (deutsch)


    Idee
    - Gōshō Aoyama


    Studio
    - TMS Entertainment


    Regie
    - Kenji Kodama
    - Yasuichirō Yamamoto


    Charakterdesign
    - Masatomo Sudō


    Musik
    - Katsuo Ono


    Manga
    - 65 Bände



    Allgemeines
    Der Anime wird unter anderem in Südkorea, Taiwan, Frankreich, Italien, Spanien, den Vereinigten Arabischen Emiraten und Chile gezeigt. In den USA und in Kanada wird die Serie unter dem Namen Case Closed ausgestrahlt. In Singapur, Malaysia, Thailand, Indonesien, Vietnam, den Philippinen und anderen asiatischen Ländern wird die Sendung als „Detective Conan“, in einer eigenen Version des Senders Animax ausgestrahlt.


    Eigene Beschreibung
    Shin'ichi Kudou ist ein 17 jähriger Schülerdetektiv und wird jetzt schon als "moderner Sherlock Holmes" bezeichnet. Nach einer Verabredung mit seiner Freundin Ran Mouri, in einen Vergnügungspark kommt er einen illeglem Deal der "Männer im Schwarz" auf die Spur wird aber hinterrücks niedergeschlagen und ihm wird ein Serum verbreicht das ihn töten soll.
    Das Serum bringt ihn zwar nicht um, aber verwandelt ihn in einen sieben jährigen jungen zurück.
    Seiner Größe und seiner Kraft, nicht jedoch seiner Intelligenz und seines Scharfsinns beraubt, wendet sich Shin'ichi an seinen Freund Professor Agasa, der ihm immer zur Seite steht und ihn im Laufe der Serie mit immer neuen technischen und coolen Spielereien versorgt, wie etwa einem als Fliege getarnten Stimmenwandler, mit dem er die Stimmen anderer Personen täuschend echt nachahmen kann.Als Shin'ichis Freundin Ran auf der Suche nach ihm den Professor besucht, fällt ihr der kleine Junge auf. Um seine wahre Identität geheim zu halten ist Shin'ichi gezwungen, sich spontan einen neuen Namen auszudenken. Beim Anblick zweier Krimis nennt er sich Conan Edogawa nach dem britischen Schriftsteller Arthur Conan Doyle und dem japanischen Krimiautor Edogawa Rampo. Conan zieht zu Ran und ihrem Vater, dem erfolglosen Privatdetektiv Kogorō Mōri, in der Hoffnung mehr Informationen über die "Männer in Schwarz" ihre Organisation und das Gift zu bekommen. Sein Ziel ist die Zerschlagung der Organisation und das erhalten eines Gegengiftes. Von nun an bemüht er sich, Mori bei der Lösung von dessen Fällen unauffällig zu unterstützen, oder die Rätsel am besten gleich selbst zu knacken, allerdings ohne seine wahre Identität zu verraten.
    Das alles ist leichter gesagt als getan...


    Eigene Meinung
    Detektiv Conan ist einer meiner absoluten lieblings Animes. Ich habe fast alle deuschten folgen gesehen, und er fesselt mich noch immer ich überlege sogar ob ich mir den Manga bestelle nach und nach. Auch wenn manche folgen etwas langweilig sind ist doch die Hauptstory die "Männer in Schwarz" sehr spannend.


    Mein Fazit auf jedenfall Ansehen.



    Wissenswertes
    - es gibt 26 opening und 34 endings (nur in der serie)
    - 546 Anime Folgen
    - 65 Manga Bände (63 auf deutsch)
    - 705 Files (jeweils ein file jede woche in der Shonen jump)
    - 13 Kinofilme (12 auf deutsch)
    - 9 OVA´s + 2 Side storys
    - mehrer specials ca. 1-2 pro Jahr
    - 1 Crossover Special (Lupin the 3rd vs Detective Conan)
    - 2 Realfilme




    by Shinigami

  • Eine der Meiner Meinung nach wenigen richtig guten Manga Adaptionen. Die Serie habe ich sehr gerne gesehen, da sie einfach irgendwas besonderes hat. Immer spannend, sympatische Charaktere, nicht zu wenig Action und eine wirklich fesselnde Hauptstory.
    Ja die Serie hat tatsächlich eine Hauptstory. Davon sieht man in den ersten 100-200 Folgen (mal grob geschätzt) allerdings nicht viel. Später wird das allerdings wirklich besser und man kommt gar nicht mehr los. Auch die Filme finde ich genial (die meißtens jedenfalls) und habe alle schon mindestens zwei Mal oder öfter gesehen.


    Gut finde ich beim Anime auch die deutsche Synchronisation. Die japanische Stimme von Conan dagegen finde ich schrecklich xD Das ist zwar Gewöhnungssache, aber ich bin froh, dass der deutsche Conan weniger quitescht.


    Da ich im Besitz aller bisher erschienen Manga Bände bin, kann ich dir sagen Shini, dass sich die Beschaffung für mich gelohnt hat. Die Mangas haben nämlich den Vorteil, dass man im eigenen Tempo miträtsel und auch zurückblättern kann. Außerdem gibt es schon einige Fälle, die nur im Anime bzw. nur im Manga enthalten sind. Außerdem geht die Hauptstory natürlich weiter und das will man als eingefleischter Fan ja nicht verpassen. ;)


    Hat jemand alle japanischen Folgen gesehen? Würde mich mal interessieren, wie weit der Anime ist. Ach und nette Vorstellung die du da gemacht hast Shini ;)

  • Ach ja, Conan... ein absoluter Klassiker.^^

    Bei den Fällen hab ich mir nie die Mühe gemacht, mitzurätseln... spannender finde ich bei Conan eher die Liebesgeschichte zwischen Ran und Shinichi, die ja auch nicht außer Acht gelassen wird - Krimi und Romance wird in diesem Anime echt gut verbunden.^^



    Hach, sind sie nicht süß? XD
    Ehrlich, ich finde, Ran und Shinichi wären ein richtig tolles Paar. Ob sie wohl jemals zusammenkommen...? Aber die sind sich gegenseitig so wichtig... das ist echt rührend. *schwärm* ^-^

    Toll finde ich auch die Openings, und damit meine ich jetzt die deutschen! Die japanischen kenne ich auch mehr oder weniger, aber die deutschen sind meiner Meinung nach auch alle richtig gut gelungen.
    Ich muss mir die mal wieder anhören *anfängt zu summen*^^

    Die ganzen Filler sind manchmal ein bisschen nervig -.- aber generell sind die Fälle immer spannend aufgezogen.
    Die Charas mag ich eigentlich alle, weil die so symphatisch sind. Empfinde ich zumindest so. Kogoro ist auch cool XD und vor allem ist er die Witzfigur der Serie - aber ohne ihn wärs langweilig.

    Conan findet kein Ende... ich wüsste auch mal gerne, wie weit die in Japan sind und wann mal irgendwann das Ende kommt.

    Aktuell bearbeite ich in der Wiki: Digimon
    Mithilfe ist jederzeit willkommen!^^


    lg, Zaku


    [SIGPIC][/SIGPIC]

    Dieser Beitrag wurde bereits 3 Mal editiert, zuletzt von Zakuro () aus folgendem Grund: Schon geschehen :)

  • Ich liebe Dedektiv Conan! Ich hab immer versucht die Fälle zu lösen, manchmal ists mir sogar gelungen... aber meistens doch nicht ^^' Und sowohl die deutsche Synchro als auch die Openings sind supi! Ich hasse Conans jap. Stimme *urgh*
    Und es geht ja endlos weiter... habe aber nur die deutschen Folgen bis jetzt gesehn.. schau grad alle nochmal und dann mach ich mit den restlichen weiter... ob Conan je wieder zu Shinichi wird? Ich bin ja echt mal gespannt!
    Und ist euch schon mal aufgefallen, dass Inspektor Megure die selbe Synchro Stimme wie Dr. House hat? xD

  • Detektiv Conan find ich echt spannend, besonders weil fast keiner checkt das Conan die ganzen Fälle löst.
    Wenn man eine Folge gesehen hat möchte man am liebsten gleich wissen was in der nächsten Folge passiert.

    Wann wohl Ran das rausfindet und wann Shinichi wieder der Alte wird kann man eigentlich nur raten.

  • Ich hab mir alle 609 (bisher rausgekommenen) Folgen angeschaut ^^ und würde am liebsten immer weiter gucken, und schaun was aus der SO und Ran und Shinichi wird. Ich liebe diesen Anime! Egal ob auf Jap oder Deutsch. Beide Synchros sind echt gut geworden (was man von der deitschen ja nicht immer sagen kann >.<) Und auch an die Japanische Stimme gewöhnt man sich schnell finde ich. Ab und zu find ich sie sogar noch ein ticken besser als die Deutsche. Aber ich finde auch toll das der Anime, trotz dieser vielen Folgen immer spannendbleibt, weil man nie so viel über die SO erfährt, dass man immer weiterschauen möchte um zu gucken was passiert ^^
    Ich finde ja auch Takagi und Sato so ein süßes Paar xD Einfach knuffig *-*


    Was ich auch toll finde bei DC ist das man die Charaktere so richtig kennen lernt. Oder auch diese Situationen mit Ran wenn sie kurz davor ist Conans geheimnis zu lüften, dann aber irgendwie getäuscht wird, oder wenn sie was von Shinichi hört oder in vermisst, kann man (bzw ich) richtig mitfühlen.
    Es ist einfach ne gute Mischung aus Aktion, Spannung und Romantik!