Beiträge von MirkaChan

    Ich weiß nicht, was ich so von "Shuffle" halten soll. Mir gefällt die Zeichnung und mir gefällt das Opening. Allerdings gibt es auch so einige Kriterien, was Besonderheiten aber nicht unbedingt ausschließen muss. Shuffle ist so das typische "Wir bringen einen Hentai-visual novel / PC game / Datinggame als Anime raus" Beispiel. In den Games kann der Hauptprotagonist es mit Jedem versuchen, was Auswirkungen auf das Ende haben kann, so das das Gameplay einem nie langweilig wird. In einem Anime allerdings kommt das Ganze etwas eintönig rüber. Wir haben den Rin und wir haben eine Menge hübscher Mädchen, die etwas von ihm wollen ... das Einzige, was mir so an diesem "Beziehungsdrama" gefallen hat war, dass man die Zuschauer durcheinander gebracht hatte und erst am Ende raus kam, mit wem Rin jetzt zusammen kommt.
    Die Musik im Anime ist wunderschön und gut gewählt. Mehr brauche ich dazu nichts sagen. Der Anime war am Anfang ziemlich lustig und ab der 10-15 Folge kamen immer mehr Dramen hinzu, sogar die Übergänge vom Fröhlichem zum Traurigem hat man gut verdeutlicht, das hatte mir auch gefallen.
    Die Lebensgeschichten der Hauptcharaktere waren bis jetzt alle tiefgründig außer bei Sia und Rin. Über die Beiden hab ich so gut wie gar nichts erfahren, außer die Probleme, die Rin mit sich trägt ... die aber dennoch mit anderen Hauptcharakteren wie Sia, Nerine und Kaede verbunden waren ... über ihn selbst gab es aber nichts, was einem interessieren könnte.
    Außerdem hatte ich mir diesen Anime viel trauriger vorgestellt.

    Ich kann mich jedenfalls auch daran erinnern, dass der Inspektor ein "Opfer" von Conan wurde ... Entweder wurde die Stimme imitiert oder Megure in Narkose versetzt. In der Liste der "betäubten Personen" laut DetektivConan-Wiki steht er nicht drin (Ist aber meiner Meinung nach keine sichere Quelle.

    Audiosurf sieht für mich wie ein sehr interessantes Spiel aus. Ich habe schon einige Youtubevideos gesehen und es selbst ein klein wenig angespielt. Die Grafik ist zwar super, dennoch wird mir auf Dauer irgendwie ein bisschen schwindelig, wenn ich durch die Strecken rase. Ich weiß auch nicht, woran es liegt! xD Zu viele Lichter?

    Wenn Amokläufer anfangen, mit Schusswaffen herum zu laufen wird alles gleich auf die Killerspiele und Ego-Shooter geschoben ... ist klar soweit. Wie wir alle wissen, hat das ja ganz andere Hintergründe. Mobbing, stress, familiäre Probleme und etc. verdrängen die Menschen weiter in ihre Zimmer. Dann können sie sich ablenken oder ihren Kummer wegzocken, ihre Aggressionen an virtuelle Dinge auslassen, was ein wichtiger Fakt ist, dass gerade DIE Leute nicht ihre Wut an andere auslassen.
    Ich spiele zwar keine Ego-Shooter, doch spiele ich laufend andere RPG Online Games, weil ich mich ablenken möchte von der Umwelt, die mich umgibt (wenn meine Eltern sich streiten und herumbrüllen, wenn mein Vater in der ganzen Wohnung raucht oder wenn ich mit meiner Zeit nichts anzufangen weiß). Aber man muss dabei auch noch bedenken, dass genau dieses ständige Spielen oder die Phase, wo einen die Sucht packt genau solche Probleme herbeiführen kann. Man will keine Zeit für Freunde haben, man geht den Eltern dauernd aus dem Weg und vernachlässigt die Schule. Das ist bei mir Gottseidank nur zum Teil so (Ich liebe meine Freunde :)). Die Zeit, die man für die Spiele aufbraucht macht einen wirklich aggressiv, sobald man feststellt, dass man im Spiel selbst nicht weiter kommt und als Verlierer da steht. Ab da sollte einem geholfen werden.
    Ich bin kein Fan von Ego-Shootern. Ich weiß nicht ... Ich war nie gut darin und sonst kommen Geschichten immer zu kurz. Mag lieber auch die Rollenspiele und diese Spiele kann man auch in die Rubrik "Killerspiele" stecken. Ich töte dort nämlich auch Monster und andere Spieler.

    Naja, die Ohren hab ich mir auch ausgeliehen... eigentlich lagen die zuerst herum und später hat sich herausgestellt, die gehörten Jemanden. Gottseidank war man freundlich zu mir und sagte, ich dürfte sie den Rest des Tages anbehalten. Hier ein Foto ohne Öhrchen xD"


    Vor einigen Monaten hatten mir meine Ärzte eine sogenannte Traumtherapie "verschrieben". Diese spielt so ab, dass man die Augen schließt, sich vollkommen locker macht und sich in Gedanken in die eigene ausgedachte Welt hineinversetzt. Mit Hilfe kann man durch diese Welt reisen. Allerdings habe ich nie wirklich die Wirkung dieser Therapie miterleben können oder konnte mir ein Bild davon machen, weil ich gleich die Tage darauf die Behandlung abbrechen musste. Und nun:
    "Hat Jemand von euch schon die Erfahrungen mit so einer Art Therapie gemacht?"
    "Würdet ihr so etwas mit einer Hypnose vergleichen?"
    "Welche Methoden gebe es noch, die sich mit dieser Therapie ähnelt und gibt es eurer Meinung nach bessere"


    Die ersten Tage fand ich eigentlich bedeutungslos. Ja, ich war schon etwas entspannter, weil man mich zwang an nichts anderes zu denken was mich belasten könnte. Gut so, dass ich die Behandlung nicht weiter fortsetzen konnte.

    Oh mein Gott, hab den Manga zwar noch nich gelesen, aber... *schluck*... wieso muss die Frau das Lied denn so komisch singen?


    Warum singt die Frau deiner Meinung nach bitte komisch? Nur weil man das Gedicht zu einem "klassischen Stück" dass man nur in einer Oper singen würde umgewandelt hat heißt es ja lange nicht, dass sie es komisch singt.
    Ich stimme Tsuki in dem Fall vollkommen zu. Schön gesagt!
    Vorallem ist die Art, wie die Frau das Lied singt nicht unbedingt einfach. Sowas erfordert eine jahrelange Gesangsausbildung. Ihr Vibrato find ich übrigens auch toll.

    Ich spiele Pokemon und ich finde die Spiele immernoch toll! Mag sein, dass es storymäßig etwas bergab geht aber auch ich bin davon begeistert, dass man die Pokemon trainieren kann usw und sofort. Ich hab mit der Kristall angefangen und dann auch mal nach der roten, blauen und gelben gegriffen. Hab jetzt Perl und Diamant.
    *wird editiert*

    "Während im Universum Galaxien entstehen & Sonnensysteme in Bewegung geraten.. wie wichtig ist noch das, was Menschen täglich tun?"


    In dem Sinne...


    Grüßend, Griesgram


    Irgendwie hat mich dieser Post zum Nachdenken gebracht...
    Eigentlich machen die Menschen ja nichts wichtiges, weder aus der Erde noch unterstützen sie die Bewegungen der Galaxien...Im Gegenteil: Sie zerstören alles und merken es nicht einmal.

    Ich würde mich sowohl mit Naruto, da ich im UMgang mit anderen "trampelig", laut und nicht sehr überlegt bin, aber auch mit Orochimaru identifizieren, da ich in vielen Menschen nur die Funktion sehe die sie für mich erbringen und ich Menschen gerne ausnutze.


    Und wenn man dich ausnutzt findest du das auch klasse?
    Naruto überlegt schon welchen Schritt er als nächstes tun wird doch er braucht eine Weile bis ihm eine Idee in den Sinn kommt, die auch wirklich gut ist. XD Zumindest habe ich so den Eindruck.

    wie is das den möglich =)
    na ihr 2 hattet aber spass


    Was meinst du mit: "Ihr 2 hattet aber spaß?"
    Wenn du denkst, das im Video seien ich und irgendwelche Freunde, dann irrst du dich. Auf dieses Video bin ich nur gestoßen, als ich Videos von Wii-experimenten geschaut habe. Ich kenne diese Leute also gar nicht. ^^"

    Hier ein paar spezielle Videos für alle Phoenix Wright fans. Ich garantiere für Spoiler, wer die Spiele nicht gespielt hat:




    Ich komme heute noch ins Grübeln wenn ich solche Themen sehe.
    Eine Todestrafe ist weder positiv noch negativ. Das Gefangene sterben, nur weil es letzendlich für alle billiger ist, ist in meinen Augen ziemlich assozial. Würde der Täter sich den Tod wünschen, weil er sonst sein Lebenlang in der Zelle verbringen muss, dann wäre das für ihn eine erlösung. Ich würde es nämlich nie in einer Zelle aushalten können.


    Wie viele schon gesagt haben. Eine Todesstrafe an den Tätern bringt die Toten nicht mehr zurück. Doch für Leute die vergewaltigt wurden, haben dann weniger angst wenn derjenige wieder freigelassen wird.
    Ich habe unteranderem einen älteren Bruder, der im Knast sitzt. Er ist unschuldig, dass wissen wir die ganze Familie ganz genau. Zwar hat er immer wieder Sachen gemacht, z.b geklaut aber er würde nie einen Menschen umbringen, dafür hat er ein viel zu gutes Herz. Mein Bruder wurde eigentlich nur in viele Sachen mit reingezogen, weil er trotz seines Alters sich immernoch wie ein anhängliches Kind verhält. Man hat ihn einen Mord zugeschoben und während er in seiner Zelle sitzt, laufen die wahren Täter irgendwo auf der Welt herum. Jetzt stell ich mir vor, was wäre wenn es die Todesstrafe gäbe....dann hätte ich einen wichtigen Menschen verloren, den ich über alles liebe.


    Ich war selbst opfer von kleinen Straftaten gewesen, doch die Vorstellung, dass Menschen hauptsächlich wegen mir sterben müssen...das wäre für mich persönlich traurig...und was habe ich davon? Gestört bin ich heute noch immer.


    Täter sollte man so betrafen, dass es richtig wehtut. Aber umbringen sollte man sie nicht. Außerdem sollte man erst mal damit abwarten bevor man sie bestraft. Weil es Unschuldige immer wieder geben kann, die nichts mit der Sache zu tun haben.

    Hihi bombi,
    also ich find die idee supi...wie wärs wenn wir auf ne insel oder so fahren...okay...die tickets sind teuer aber ich denke das wäre echt cool. Hmm...wir müssten nur wissen wann und wo. Aber das sollen wir wohl hinbekommen. Also erstmal respekt für diese tolle idee. ich dachte auch schon daran.


    Das Ava passt wirklich zu dir! Denn ich hatte eine Haruhi vor Augen, die gerne eine einsame Insel besichtigen möchte! xD


    Ich wäre auch für irgendein Meer/See whatever. Im Norden Deutschlands gibts ja viel davon, Nordsee oder Ostsee z.b. Wenns die Ostsee wär, dann könnt ich eventuell da hinfahren...wobei...

    Ach ja, die Lehrer der Schoolkids-Genre. Ja, auch sie haben eine wichtige Rolle in solchen Animes und was die für eine Rolle haben....einfach unglaublich.
    :haha
    Onegai Teacher (Onegai Twins):
    Wie der Titel schon sagt geht es hauptsächlich um die Lehrerin Mizuho, die in Wirklichkeit eine Außerirdische ist um die Welt zu erforschen. Wenn Marie ihr nicht immer wieder Probleme bereiten würde dann...


    Magister Negi Magi & Negima?!:
    Auch in diesem Anime geht es richtig zu. Ein zehnjähriger names Negi Springfield ist Englischlehrer an einer japanischen Mädchenschule. Das dies eine Art Praktikum ist um später ein richtiger Magier zu werden weiß keiner. Von seinen Fähigkeiten ganz zu schweigen. (Mit einigen Ausnahmen)



    Chobits:
    Ein doch sehr wichtiger Animecharakter: Takako Shimizu ist Lehrerin des Instituts wo Hideki und Shinbo derzeit studieren. Sie erzählt Shinbo von ihren Problemen.


    Sayonara zetsubou sensei:
    Ein Mann, dessen Unglück ein besonderes Markenzeichen von ihm ist. Stets depremiert muss er die Zukunft entgegen blicken. Trotz seiner ständigen Selbstmordphase gibt er ein guter Lehrer ab.




    Die/Der Lehrer aus Haruhi Suzumiya:

    In der Annahme, dass mehrere Lehrer im Laufe des Animes auftauchen würden, wurde der Titel dementsprechend gewählt.
    Der Lehrer in der wahren ersten Folge (nach Folge 00) Sah in der ganz kurzen Szene mit Haruhisvorstellung ziemlich verblüfft aus. Und wars deshalb eine Eintragung wert.



    Seid ihr noch einigen Lehrern begegnet?