Aldnoah.Zero

  • Titel:
    Aldnoah.Zero
    アルドノア・ゼロ
    Arudonoa Zero


    Studio:
    A-1 Pictures, TROYCA


    Genre:
    Action, Mecha, Science Fiction


    Erstausstrahlung:
    05.07.2014


    Episoden:
    12 Folgen


    Handlung:
    Im Jahre 1972 wurde ein Hypergate auf der Oberfläche des Mondes gefunden. Mit dieser uralten Alientechnologie kann die Menschheit den Weg ins All fortsetzen. Der Mars wird besiedelt. Als auf dem Mars weitere Technik entdeckt wird, spalten sich die Marsbewohner von der Erde ab und gründen das Vers Imperium. Sie behalten die gefundene Technologie für sich und bilden eine Clan-basierende Gesellschaft. Einige Zeit später erklärt das Vers Imperium der Erde den Krieg und im Jahr 1999 wird bei einer Schlacht auf dem Mond das Hypergate zerstört. Bei dessen Explosion wird fast der halbe Mond zerstört und in eine Trümmerwolke verwandelt.
    15 Jahre später reist die Prinzessin des Vers Imperiums, Asseylum Vers Allusia, in einer Friedensmission zur Erde. Doch ihre lange Reise nimmt ein jähes Ende, als ein Raketenangriff den Fahrzeugkonvoi auf der Erde zerstört. Dieser unprovozierte Angriff bringt die Ritter des Mars dazu eine erneute Attacke zu starten, um die Erde ein für alle mal zu erobern.
    Inaho Kaizuka lebt mir seiner älteren Schwester nach dem Tod seiner Eltern in Japan, wo die Oberschüler bereits an Mechas ausgebildet werden. Koichirō Marito ist der Ausbilder, der auch den Krieg vor 15 Jahren schon miterlebt hat. Er hat die Aldnoah-Einheiten der Mars Ritter damals im Einsatz gesehen und weiß deshalb um die Hilflosigkeit der Erdbewohner.
    Inaho ist bei dem Angriff auf die Prinzessin zufällig mit seinen Schulfreunden in der Nähe und sieht die Clanschiffe im Anschluss als Kriegsauftakt zur Erde herab stürzen.


    Eigene Meinung:
    Das diese Typen nach dem Fund der Technik sich gleich für Götter halten, ist wiederum sehr menschlich. Das sie auch noch hinter ihren eigenen Leuten konspirieren, zeigt es noch deutlicher. Die Vers fühlen sich als neue Herrenrasse und zeigen dies auch jedem gegenüber. Das man diese sogenannten "Ritter des Mars" dann auch gleich richtig lieb gewinnt! Und damit haben die Schöpfer eine Polarisation der Zuschauer vorgenommen, die alle weiteren Ereignisse begleitet.
    Die Technik des Mars ist der Erde gegenüber so weit voraus, dass die Streitkräfte keine Chancen haben. Man mag den Monolog von König Heinrich bei Shakespeare dabei ihm Ohr haben, wenn sich die Handlung konsequent weiter entwickelt.

    Nicht immer ist das, was wir sagen auch das, was wir meinen. Doch wenn wir sagen, was wir


    meinen, kann man immer noch falsch verstanden werden.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Soulshadow () aus folgendem Grund: Meinung ergänzt

  • Nach einer Crunchyroll-Seite hat die Serie übrigens 24 Episoden, was man in der englischen Wiki auch schon entsprechend angepasst und zu der Seite gelinkt hat.
    Bei der momentanen Entwicklung ist das auch die bessere Möglichkeit, denn sonst würde die Entwicklung der Handlung plötzlich übers Knie gebrochen werden müssen.

    Nicht immer ist das, was wir sagen auch das, was wir meinen. Doch wenn wir sagen, was wir


    meinen, kann man immer noch falsch verstanden werden.

  • Nachdem die erste Staffel bereits in Deutschland lizenziert worden ist, gab es im Kazé-Newsletter nun auch die Bestätigung zur Lizenzierung der 2. Staffel, die in Japan im Januar 2015 an den Start geht.
    Bislang hat es noch keine Veröffentlichung gegeben, so dass auch ein Simulcast ziemlich unwahrscheinlich erscheint.
    Also hüllen wir uns noch etwas in Geduld, wie man uns den Zugang hier verschaffen möchte ;)

    Nicht immer ist das, was wir sagen auch das, was wir meinen. Doch wenn wir sagen, was wir


    meinen, kann man immer noch falsch verstanden werden.

  • Ich liebe Aldonha Zero bin ein Mecha fan allerdings ist das so eine Sache bei Mecha Anime steht und fällt alles mit dem Design der Mechs die deutsche Syncro also das beste was Kaze je gemacht hat und Kaze ist nicht grade für gute Syncro"s bekannt da ist das doch schon echt Hammer was sie abgeliefert haben


    und ich habe Slaine Lieben und Hassen gelernt wobei mehr hass also selten hatte ich im einen anime so eine Figur gesehen die man einfach nur abgrundtief verachtet und ihr nur alles erdenklich schlimme wünscht


    und natürlich der Epische Soundtrack Hiroyuki Sawano der auch schon die Soundtracks für Nanatsu no Taizai und auch Atack on Titan gemacht hat einfach nur Geil Hiroyuki Sawano ist mit Yuki Kajiura das beste was es im Bereich Anime Soundtracks gibt


    -domi-