Beiträge von Soulshadow

    Bei den Meinungen auf ANN ist es recht interessant, dass die optische Ausführung oft im Vordergrund kommentiert wird.

    Die Eigenart, dass die Charaktere nur sehr selten mal in der Totalen auf dem Schirm zu sehen sind, macht dort einigen Probleme. Man sieht es auch als negativ, dass in diversen Szenen das Gesicht der Protagonisten teilweise verdeckt wird.

    Dem Inhalt der Folgen kann man auf AnimeFanWiki folgen, wenn man möchte.

    Die letzten zwei Folgen liefen außerhalb des roten Fadens, den man zum Start der Serie aufgezeigt hat. Man möchte damit wohl die beiden Hauptcharaktere entwickeln.

    Aktuell ist die Serie hier bei Band 6 angekommen.

    Nach einer Expedition in die untere Atmosphäre haben Yu und Asebi eigentlich alles zusammen, um die eigentliche Expedition zu starten.

    Aber die Wächter von Voldesia wollen um jeden Preis verhindern, das jemand dorthin gelangt. Und da nun auch eine echte Voldesierin zu ihrer Gruppe gehört, wissen sie auch um die beiden Fraktionen der Voldesier.

    Jemand, der Asebi sofort erkennt und ihr auch noch Befehle erteilen kann, verhindert, dass die alte Forschungsanlage von Licorice wieder in Betrieb geht. Die Wächter wollen alle Voldesier in Hibernation versetzen, um sie irgendwann einmal wieder zu wecken. Und zu allem Überfluss wollen die Wächter dazu unbedingt Asebi zerstören.

    Nun hat die Mangareihe auch bei uns ihren Abschluss gefunden.

    Etwas merkwürdig fand ich die Vorankündigung im Buchhandel, dass Band 13 und Band 14 am gleichen Tag erscheinen sollten.

    Aber Junya Inoue hatte noch eine Überraschung in Petto!

    Beide Bände sind Band 13. Nur einer heißt "Light" und einer "Dark".

    In den Bänden laufen die ersten 4 Kapitel gleich ab, doch dann kann man zwischen dem "happy ending" und dem "true ending" die Entwicklung verfolgen. Der Autor äußerte die Hoffnung, dass man es mit beiden Versionen aufnimmt, nachdem er diese Entscheidung bei seinem Verlag durchbekommen hat.

    Kann ich persönlich nur empfehlen!

    Die Untersuchungen zu dem Vorfall ergaben inzwischen einen Ablauf zu dem Anschlag:

    Der Verdächtige, dessen Name von der Polizei inzwischen bekannt gegeben wurde, hat demzufolge etwa 30 Minuten vor dem Anschlag 40 Liter Benzin an einer Tankstelle gekauft. Er füllte dazu zwei 20 Liter Kanister, die er gegenüber einem Angestellten als Füllung für einen Generator angegeben hatte.

    Er benutzte einen Handwagen zum Transport, der von der Polizei samt einem Eimer in der Nähe des Studios gefunden wurde.


    Die Anzahl der Opfer stieg inzwischen auf 34.
    Quelle: Asahi Shimbun

    Das Animationsstudio von Kyoto Animation Co. im Fushimi Distrikt etwa 100 Meter von der Rokujizo Bahnstation fiel am Donnerstag einem Brandanschlag zum Opfer.

    Morgens gegen 10:30 Uhr befanden sich etwa 70 Leute an ihren Arbeitsplätzen im Gebäude, als ein Mann dieses mit Kraftstoff in Brand setzte.

    Der Brandstifter fühlte sich seiner Idee beraubt und wurde von der Polizei nach der Tat verletzt in Gewahrsam genommen.

    In dem dreistöckigen Gebäude kamen bei dem Feuer 33 Personen ums Leben.


    Quelle: Asahi Shimbun, Reuters

    Titel:

    Cop Craft

    コップクラフト DRAGNET MIRAGE RELOADED

    Koppukurafuto Dragnet Mirage Reloaded


    Bild wurde für das Cover des ersten Romans verwendet


    Genre:

    Action


    Erscheinungsjahr:

    Juli 2019


    Publisher:

    Studio Millipensee


    Eigene Beschreibung:

    Nachdem sich im Pazifik ein Tor zu einer anderen Welt geöffnet hat, entsteht dort eine künstliche Insel und auf ihr eine neue Stadt. San-Teresa wird zur neuen Stadt der Träume, in der verschiedene Rassen und Religionen zusammenleben. Wo es arm und reich gibt entsteht auch immer eine Schattenwelt. Durch die Welt am anderen Ende des Tores namens Semarian kommen neue Drogen, die von den magischen Wesen gewonnen werden. Damit werden diese wiederum ein Handelsgut.

    Kei Matoba ist Polizist auf San-Teresa und gerät während einer Ermittlung gegen Drogenhändler in eine Entführungsgeschichte einer Adligen aus Semarian. Sein Partner wird von einem besessenen Drogenhändler getötet und Kei will den Magier hinter dieser Beherrschung erwischen. Aus dem Königreich Farbani auf Semarian kommt eine wichtige Person, die nach den Vereinbarungen an den Ermittlungen teilhaben will.

    Tilarna Exedilica stellt sich als Ritterin vor, sieht aber dabei eher wie ein Kind aus. Sie hat die Menschenwelt vorher noch nicht besucht und ist mit der Technik nicht vertraut. Die Vorgesetzten bei der Polizei machen die beiden zu einem Team, obwohl sie sich gegenseitig streiten.


    Meinung:

    Die Geschichte stammt von Shoji Gatoh, der vielen bestimmt noch von Full Metal Panic ein Begriff ist. Die Ähnlichkeiten bei den Streitereien der Beiden tun der Handlung keinen Abbruch. Gerade weil beide Charaktere ihre eigenen Ziele vor Augen haben, lässt sich der recht rasante Verlauf gut mitverfolgen.

    Vom Start der neuen Season hat sich Astra Lost in Space mit einer doppelt so langen ersten Folge einen Platz auf der Favoriten-Liste geholt. Die Arbeiten zum Artikel haben in der Wiki auch schon begonnen.

    Von der Vorauswahl sieht auch Cop Craft nach einem Favoriten aus. Dazu mal die zweite Folge abwarten, da man ja mitten in der Action stehen gelassen wurde.

    Bislang sind noch weitere vier Serien in der Vorauswahl der Season.

    Die Artikel zu Tate no Yuusha no Nariagari (Der Aufstieg des Schild-Helden) und Rascal Does Not Dream of Bunny Girl Senpai sind soweit abgeschlossen und stehen in der Wiki bereit.

    Damit wurde auch der letzte Artikel zu Anime aus der laufenden Season abgeschlossen. Ab nächste Woche startet dann die Sommer-Season, bei der sich noch keine Favoriten herauskristallisiert haben.

    Der Artikel zu Sword Art Online Alternative Gun Gale Online ist soweit fertig und steht in der Wiki bereit.

    Außerdem ist noch ein Artikel zu Rascal Does Not Dream of Bunny Girl Senpai in Arbeit genommen.



    Die Artikel zu Tensei Shitara Slime Datta Ken (Meine Wiedergeburt als Schleim in einer anderen Welt) und Girly Air Force sind soweit abgeschlossen und stehen in der Wiki bereit.

    Zwischendrin war auch noch Kabaneri of the Iron Fortess als Artikel für die Wiki fertig geworden.

    Neben der noch laufenden Serie um den Schildhelden ist auch noch ein Artikel zu Sword Art Online Alternative Gun Gale Online in Arbeit genommen.

    Die Ära mit dem Wahlspruch „Heisei“=“Frieden Überall“ endete mit dem April diesen Jahres in Japan.

    Gera­de mal vier sol­cher Epo­chen erleb­te Japan in den letz­ten 150 Jah­ren: Die Mei­ji- (1868 bis 1912), Tais­ho (1912 – 1926), Showa- (1926 – 1989) und Heisei-Ära (1989 bis 2019).


    Für die Japa­ner sind dies keine abs­trak­ten Begrif­fe, sondern wer­den im All­tags­le­ben aktiv von ihnen ver­wen­det. Beim Aus­fül­len von For­mu­la­ren ist es für die Japaner nichts Unge­wöhn­li­ches, dass man die japa­ni­sche Vari­an­te hin­schreibt und nicht etwa die Jah­res­zahl.


    Vie­le Japa­ner haben gleich am Anfang mit dem Platzen der Aktien- und Immobilienblase in den frühen neunziger Jahren einen schweren Schlag erhalten. Diese Bubble Economy wurde auch in den Anime erwähnt und stürzte Japan in „zwei verlorene Dekaden“ (ushinawareta nijunen), die das Land im Innersten erschütterten.


    Aber es war auch die Zeit der beginnenden Game-Industrie auf dem Globus. 1989 brach­te Nin­ten­do den Game Boy auf den Markt, der das Zeit­al­ter der por­ta­blen Spiel­kon­so­len begann. Nur ein Jahr spä­ter ant­wor­te­te Sega mit dem Game Gear, der zwar ein Farb­dis­play besaß, aber nie die Popu­la­ri­tät des Game Boys erreich­te. Nin­ten­do ent­wi­ckel­te 1990 mit dem Super Nin­ten­do (auf Japa­nisch Sūpā Fami­kon genannt) eine Heim­kon­so­le, die welt­weit die Jugend der 90er in ihren Bann zog. Schließlich wur­de die Play­sta­ti­on von Sony ab 1994 der größte Konkurrent von Nintendo.

    Da gab es aber auch das Tama­got­chi von Ban­dai, das vir­tu­el­le Haus­tier auf dem Mini-Dis­play. Das Elek­tro­nik­spiel­zeug in der Form eines Plas­tik­eis erschien 1996 in Japan und wur­de zum Kult für eine gan­ze Gene­ra­ti­on. Poké­mon, des­sen Erfolg bis heu­te anhält, erleb­te im sel­ben Jahr sei­ne Pre­mie­re. 1995 wurde mit der Serie Neon Gene­sis Evan­ge­li­on eine der ein­fluss­reichs­ten Ani­me-Pro­duk­tio­nen über­haupt auf den Markt gebracht. 2001 fei­er­te «Spi­ri­ted Away» von Hayao Miya­za­ki und sei­nem Stu­dio Ghi­b­li in Japan Pre­mie­re. Der Ani­me ist bis heu­te der erfolg­reichs­te japa­ni­schen Kino­film.

    Auch bau­tech­nisch setz­te Japan neue Stan­dards. Der Tokyo Skyt­ree, mit 634 Metern das zweit­höchs­te Bau­werk der Welt wur­de zum neu­en Wahr­zei­chen der Haupt­stadt. Sei­nen großen Test bestand der Skyt­ree, als er noch in der Bau­pha­se das große Erd­be­ben von 2011 schad­los überstand.


    Mit dem Nachfolger auf dem Chrysanthementhron, Kaiser Naruhito, beginnt die „Reiwa“-Ära (Reiwa bedeutet etwa „guter Frieden“ oder auch „glückliche Harmonie“)

    Der Schöpfer von Lupin III Monkey Punch (wirklicher Name: Kazuhiko Katō) verstarb am 11. April mit 81 Jahren an einer Lungenentzündung.

    Monkey Punch wurde 1937 in Hamanaka, Hokkaido, geboren. Im Jahr 1965 gab er mit seiner Serie "Playboy Nyūmon" in Futabashas Manga Story Magazin sein Debüt. Nur zwei Jahre später begann er in Futabashas Manga Action Magazin mit der Veröffentlichung von Lupin III.

    Von 1967 bis 1971 war der Bekanntheitsgrad der Serie so groß geworden, dass eine Anime Adaption für das Fernsehen gestartet wurde. Seit dieser Zeit hat Lupin III unzählige Animeserien und Filme hervorgebracht und schaffte es auch in Realverfilmungen und in die Spielindustrie.


    Ab 1980 bekam Monkey Punch für seine Arbeiten verschiedene Preise, darunter den Comic-Con International's Inkpot Award, Romics' Golden Romics, the Association of Media in Digital (AMD) Awards' Meritorious Service Award und Tokyo Anime Award Festival's Meritorious Service Award verliehen.

    In den letzten Jahren hatte Monkey Punch sich mit 3D Zeichnungen über CG beschäftigt und arbeitete als Gastprofessor für Manga Produktionen an großen Universitäten.





    Nun ist es ein Jahr her.

    Einige Mitwirker sind noch bei den wenigen verbliebenen Gruppen aktiv, aber diese Gruppe ist wohl aufgelöst.

    Es hat Spaß gemacht, Taiyo Subs, danke für euren Einsatz!

    Und in dieser Nacht wird wieder eine Stunde beiseite geschafft...

    Wieder einmal steht die Umstellung der Uhrzeit auf die "Sommerzeit" bevor und die Uhr wird von 2 Uhr auf 3 Uhr vorgestellt.

    Wenn die Beschlusslage der EU sich hält, dann ist es wohl das vorletzte Mal, wenn 2021 damit Schluss sein soll.

    Von den derzeit aktuell laufenden Serien sind zu Tensei Shitara Slime Datta Ken (Meine Wiedergeburt als Schleim in einer anderen Welt), Tate no Yuusha no Nariagari (Der Aufstieg des Schild-Helden) und Girly Air Force Artikel in Arbeit genommen.

    In diesem Jahr ist ein weiterer Verlag hinzugekommen, der den deutschen Markt mit Mangas versorgt: Altraverse.

    Dort erscheinen einige der Reihen, die in diesem Jahr als Anime in Japan gelaufen sind. Angenehmerweise haben sie auch, wie bei Tokyopop, zu einigen Reihen die Light Novels im Angebot.

    Diese Romane sind im Gegensatz zu den Manga-Bänden etwas teurer, bringen aber auch andere Standpunkte zu den Charakteren mit.

    Und auch im neuen Jahr stehen wieder einige Anime & Manga Conventions an!

    Um einen kleinen Überblick zu geben, hier schon mal ein paar Termine:


    01.03. – 03.03.2019 DeDeCo 2019 in der BÖRSE und der Messe Dresden

    21.03. – 24.03.2019 Manga-Comic-Con 2019 (Unterevent der Leipziger Buchmesse 2018)

    26.04. – 28.04.2019 MagicCon in Bonn (Maritim Hotel)

    26.04 – 28.04.2019 Animuc 2019 im Veranstaltungsforum Fürstenfeld

    07.06. – 10.06.2019 Fedcon XXVIII in Bonn (Maritim Hotel)

    08.06. – 09.06.2019 DoKomi in Düsseldorf

    22.06. – 23.06.2019 Wie.Mai.KAI in der Stadthalle Flörsheim (Flörsheim am Main)

    20.07. – 21.07.2019 CosDay² 2019 in Frankfurt am Main (NordWestZentrum)

    02.08. – 04.08.2019 AnimagiC 2019 im Rosengarten Mannheim

    17.08. – 18.08.2019 NipponCon in Bremen (Gustav-Heinemann-Bürgerhaus in Bremen-Vegesack)

    06.09. - 08.09.2019 ConNichi 2019 im Kongress Palais in Kassel

    04.10. - 06.10.2019 NiCon 2019 in Hannover (Freizeitheim Vahrenwald)

    Der Manga besteht seit 2015 aus 10 Bänden, wobei der Roberta-Arc in Band 9 abgeschlossen ist. In Band 10 beginnt ein neues Abenteuer, bei dem Jane auch wieder auftaucht. Zwischen Band 9 und Band 10 hat es satte 3 Jahre gedauert. Der 11. Band soll jetzt im November zumindest in Japan erscheinen. Hier bei uns ist dazu noch keine Ankündigung zu finden.