Beiträge von Soulshadow

    In Band 15 löst Akamatsu dann noch ein paar Fragen aus seiner vorherigen Serie, die einen alternativen Strang zu der hier erzählten Handlung darstellt.

    Hier sind wir inzwischen bei Band 3 angekommen.

    Wer ist die geheimnisvolle Person, die Kontrolle über die Drachenfische ausübt? Eine Karte, die bedeutend weiter reicht, als die aktuellen, zeigt die eigentliche Größe der Himmelswelt mit ihren fliegenden Inseln.

    Die Expedition bereitet sich darauf vor, die Geheimnisse zwischen den vergessenen Inseln zu ergründen.

    Leider gibt es nach wie vor keinen neuen Stand zu berichten.

    Es ist noch keine C Box eingebunden, um direkt auf der Seite nachzufragen. Auf FB ist auch nichts zur aktuellen Lage zu finden.

    Titel:

    Yunas Geisterhaus

    ゆらぎ荘の幽奈さん

    Yuragi-sō no Yūna-san



    Mangaka:

    Tadahiro Miura


    Altersempfehlung:

    16+


    Erschienen:

    ab Februar 2016 in Japan

    an 2018 bei Kaze Manga


    Inhalt:

    Kogarashi ist seit frühester Kindheit ein Geistmedium und wurde schließlich während einer Inbesitzname durch den Geist eines Börsenspekulanten ruiniert. Durch die ständigen Inbesitznamen schon als Sonderling abgestempelt ging er zu einem Geisteraustreiber in die Lehre. Nun will er sein Leben wieder in den Griff kriegen und als normaler Oberschüler zur Schule gehen. Als man ihm ein Zimmer in einem erstaunlich billigen Onsen-Hotel anbietet, greift der abgebrannte Kogarashi zu. Sollte es ihm sogar gelingen, den Grund für den Absturz des Hotels in eine Billigabsteige zu beseitigen, will man ihn dort kostenfrei wohnen lassen.

    Mit großem Tatendrang macht sich Kogarashi an den Exorzismus, bis er den Geist tatsächlich zu Gesicht bekommt. Er könnte niemals ein Mädchen schlagen und leider ist genau das die Grundlage seines Exorzismus. Außerdem ist Yuna ein niedliches Mädchen, dem er liebend gerne helfen würde. Vielleicht kann er Yuna ja helfen, den Grund für ihr Verbleiben in der Welt der Lebenden zu finden, und ihr dann zum Aufstieg verhelfen?

    Das er ausgerechnet das Zimmer bewohnt, in dem auch Yuna ihren Ruhepunkt hat, macht es ihm nicht gerade leichter. Zudem wohnen noch weitere Mädchen im Haus, die alle ihr eigenes Geheimnis zum Onsen Hotel beitragen.

    Titel:

    Fire Punch

    Mangaka:

    Tatsuki Fujimoto


    Genre:

    Dystropie


    Altersempfehlung:

    Ab 18 Jahren


    Erschienen:

    2016 – 2018 in Japan

    2018 bei KAZE Deutschland


    Inhalt:

    Die Welt ist in Eis und Schnee gehüllt. Hunger, Verzweiflung und Wahnsinn treibt die Überlebenden in dieser weißen Welt. Laut einer Sage hat die Eishexe den ewigen Winter nach dem Erwachen ihrer Segnung über die Welt gebracht. Tatsächlich besitzen unter den Überlebenden viele eine solche Segnung. Agni und seine Schwester Luna besitzen regenerative Fähigkeiten. In dem Dorf hacken sie sich die Gliedmaßen ab, um sich und den Bewohnern das Überleben zu ermöglichen. Eines Tages tauchen Soldaten auf, die zum Königreich von Behemdorg gehören. Doma, ihr Anführer, besitzt die Fähigkeit der „unlöschbaren“ Flamme. Als die Soldaten die Arme und Beine finden, gehen sie davon aus, Kannibalen gefunden zu haben und löschen das ganze Dorf aus. Während Luna nicht stark genug ist, überlebt Agni durch seine Regeneration. Sein unlöschbar brennendes Fleisch und sein Wille brauchen Jahre, bis er sich in diesem Zustand in Bewegung setzen kann. Getrieben von dem Wunsch auf Rache durchstreift er die Winterödnis. Dabei begegnet er zufällig einem Jungen, der vor Soldaten geflohen ist. Als diese wieder auftauchen und aus Behemdorg stammen, greift Agni ein. Jeder, den er berührt, erleidet den Flammentod. Auf dem weiteren Weg begegnet er einer Frau, deren regenerative Fähigkeiten sie schon seit 300 Jahren überleben lassen. Sie weiß auch um die Eiszeit, in der die Welt sich befindet und hat ihren Verstand lange Zeit mit Filmen aufrecht halten können. Aber nach dem Verlust der Filme findet sie erst mit der Entdeckung von Agni wieder einen Sinn im Leben. Aber in dieser Welt ist kaum noch jemand bei einem aus heutiger Sicht „klaren Verstand“ zu nennenden Verfassung…

    Mit Band 22 wird der Handlungsrahmen und die Mangareihe zu einem Abschluss gebracht. Nicht alle in den Handlungssträngen aufgeworfene Fragen werden beantwortet, wie man es ja meist erlebt. Aber die Schicksale aller eingeführten Personen sind bekannt.

    Zu der Reihe erscheinen nach "I am a Hero in Osaka" noch zwei weitere Spin-off-Bände.


    Außerdem ist nach wie vor die Real-Verfilmung aktuell.

    Titel:

    Sky World Adentures



    Mangaka:

    Taisuke Umeki


    Erschienen:

    2014 bei Tokuma Shoten Publishing Co.

    2018 bei Tokyopop


    Inhalt:

    In einer Welt des endlosen Himmels, in der die Menschen auf fliegenden Inseln leben, Drachenfische die Luftwege unsicher machen und Ruinen von dem sagenumwobenen Reich Voldesia erzählen machen sich zwei Abenteurer auf die Suche nach dem Land mit den unfassbaren technischen Errungenschaften. Daran zweifeln müssen sie nicht, denn Asebi ist ein Modul in menschlicher Form aus Voldesia. Yu ist ein junger Gardist, der mit Asebi auf der Suche nach der Hauptstadt von Voldesia ist. Doch die gefährlichen Drachenfische haben die Menschen weit zurückgetrieben und der ihnen bekannte Himmelsraum ist nur ein kleiner Teil der tatsächlichen Weiten.

    Auch hier gibt es jetzt eine 4. Staffel, die gerade in der aktuellen Season in Japan läuft.

    Der Titel lautet:

    Full Metal Panic! Invisible Victory


    Dabei wird die Story fortgeführt und Amalgam tritt stärker in den Fokus.

    Inzwischen sind die alten Artikel wieder ausgeblendet, was vielleicht mit verschiedenen Arbeiten an der HP zusammenhängt.

    Für diejenigen, die es nicht mitbekommen haben, King ist nicht mehr dabei, da er sich Dingen im realen Leben zuwenden wollte.

    So müssen sich die Nachfolger wohl etwas länger in die Prozeduren einarbeiten.


    Falls, wie beim letzten Mal, alles bis zur Batch-File Ebene runter weg ist, müssen auch die Dateien alle wieder hochgeladen werden.

    Ganbatte!

    Heute morgen lässt sich die Seite schon ohne die Meldung "Diese Verbindung ist nicht sicher" anwählen, ist aber noch nicht vollständig wiederhergestellt.

    Die derzeitige Meldung lautet: "Konnte Tabelle nicht erreichen"

    Da wird sich vielleicht schon im Laufe des Tages etwas dran ändern.

    Jetzt sind wir schon mal wieder bei "Diese Verbindung ist nicht sicher!" angekommen.

    Es scheinen also Arbeiten an der Seite stattzufinden, bei denen das Zertifikat noch nicht erneuert wurde, so dass die Browser bei deren Überprüfung bockig werden.

    Also die nächsten Tage weiter drauf achten, was sich dort so tut.

    Jetzt kann man seit ein paar Tagen "Serverfehler: 403 - Verboten: Zugriff verweigert" beim Aufruf der Seite sehen.

    Kurz darauf wechselte der Zusatz auf die Kurzmeldung der nginx Webserver-Software.

    Toji no Miko

    刀使ノ巫女

    Katana Maidens



    Genre:
    Action, Übernatürlich


    Publisher:
    Studio Gokumi


    Erscheinungsjahr:
    05.01.2018


    Kurzbeschreibung:

    Schon seit langer Zeit wird die Bedrohung namens "Aratama", deren Existenz die Menschen bedroht, von Schreinpriesterinnen mit Schwertern bekämpft.

    Diese jungen Mädchen tragen zu ihren Schuluniformen Schwerter mit der Sammelbezeichnung "Toji". Sie dienen als offizielle Eingreifgruppe innerhalb der Polizei als "religiöse Spezial Polizei Einheit", die beim Auftauchen der Aratamas zum Einsatz kommt. Mit der Erlaubnis der Regierung zum Tragen dieser Schwerter werden die Mädchen auch auf fünf Schulen im Land versetzt, die sie besuchen müssen. In jedem Frühjahr sendet jede dieser Schulen ihre besten Toji zur Teilnahme an einem landesweiten Wettkampf. Zur Vorbereitung auf diesen Wettkampf beginnen die ausgewählten Teilnehmerinnen mit einem rigorosen Training um stärker zu werden und ihrer Schule zum Sieg zu verhelfen.

    Kanami Eto von der Minoseki Akademie ist voll und ganz auf dieser Schiene und übt mit ihrer Freundin und Klassenkameradin Mai für den Wettkampf. Hiyori Jujo vom Heijou Institut hat etwas andere Ziele, die sie aber ebenfalls rigoros verfolgt.

    Als bei den ersten Kämpfen Hiyori plötzlich Yukari Origami, das Oberhaupt und gleichzeitig die Leiterin der speziellen Eingreiftruppe, angreift, stellt sich Kanami ohne langes Nachdenken auf Hiyoris Seite, so dass die Elite-Wache sie nicht töten kann. Die beiden Mädchen fliehen von dem Veranstaltungsort und lösen eine landesweite Suche aus. Kanami, die während des Angriffes etwas merkwürdiges gesehen hat, erfährt einige Hintergründe zu der Tragödie von der Saganami-Bucht. Sind die Aratama vielleicht schon unter ihnen?

    Seit Ostern ist die Homepage down.

    Im Augenblick scheint der Verantwortliche noch nicht wieder reingeschaut zu haben, um die Ursache zu beheben.

    Vom Aufhören war nicht die Rede.