Beiträge von fwg

    SPANNER!
    Ich hätte am liebsten ein Frucht bei der ich fliegen kann. Also richtig fliegen, nicht pseudo-mäßig wie Ruffy an irgendwas hochschleudern.
    Dann bräuchte man auch keine Angst vor dem Meer haben.

    Mist. Hätte ich doch "alt" angeklickt. Mag denn niemand die alten Sachen?
    Also ich finde moderne Anime auch viel besser so zum anschauen, nicht nur von der Animation, auch von der Synchro her.
    Aber... wenn ich einen alten Schinken finde der eine gute Story hat die mich fesselt, ist mir (fast) alles recht.
    Lupin Sansei ist so ein Beispiel. Eigentlich ist der Stil furchtbar und die deutsche Synchro ist auch echt mau, selbst die jap. Synchro ist nicht toll.
    Trotzdem ist einfach die Story so gut dass ich gern zwei Augen zudrücke.

    Hmm... Top 10 ist schwer...
    OK, ich versuchs.


    1. Kusanagi Motoko (Ghost in the Shell)


    2. Spike Spiegel (Cowboy Bebop) (fiel mir schwer auf platz 2 zu legen)
    beide sind einfach ultra coole Typen und haben auch noch richtig was drauf!


    3. Ladd Russo (Baccano!)
    der coolste Bösewicht den ich kenne.


    4. Jin (Samurai Champloo)
    bleibt immer ruhig und hat den richtigen Spruch zum richtigen Zeitpunkt.


    5. Das Schweinchen und die Fliege aus Chihiros Reise ins Zauberland
    so lustig und süß, einfach zum knuddeln.


    6. Monkey D. Luffy (One Piece)
    auch wenn er manchmal ein bisschen beschränkt ist, heftiger Kerl.


    7. Minami Chiaki (Minami-ke)
    natürlich weil sie süß ist, Bakayarō!


    8. Senjougahara (Bakemonogatari)
    hehe, klug, yandere + tsundere, was will man mehr? (oh, sieht auch noch gut aus)


    9. Koizumi Risa (Lovely Complex)
    allein schon wegen der allerersten Szene, ich muss mich jedes Mal beim anschauen echt bemühen mit dem Lachen aufzuhören :)


    10. Lupin (Lupin Sansei)
    ausgefuchster Schuft. Einfach genial.



    puhh.... das war echt schwer. Ich hab extra nur aus jedem Anime einen genommen, sonst wären allein aus Baccano! schon 5 drin gewesen.
    Es gibt einfach zu viele gute Figuren!

    Also, mMn ist es wie mit Comics und Cartoons aus Amerika.
    Da haben die Leute anfangs auch gesagt, Kinderkram, verblödet, ist alles Murks.
    Seit es den Markt für ernsthafte Comics gibt, d.h. sich die ~ersten Generationen der mit Comics groß gewordenen etabliert haben, sind sie als Kunstform praktisch akzeptiert und allgegenwärtig.


    Bei Anime denke ich wird es in etwa auf das Gleiche hinauslaufen, also: wenn WIR 30+ sind und unsere eigenen Kinder bekommen, werden sie genauso zur Unterhaltungslandschaft zählen wie alles andere.


    Summa summarum also 10±2 Jahre. Es könnte schneller gehen, aber da MTV nicht mehr die tollen Serien bringt und RTLII und Konsorten nur die immer gleichen Episoden der immer gleichen Shounen senden, eher unwahrscheinlich.

    Also ich such immer auf anidb.net mit tags / categories. Man kann den einzelnen Begriffen auch Gewichte zuweisen, je nach dem wie wichtig die sein sollen (eigtl. rel. offensichtlich :)).


    Was mir grad spontan einfällt: Cowboy Bebop, Baccano!, Higurashi no Naku Koro Ni (Kai, Rei).

    *Voll zustimm*
    Bekemonogatari ist einfach nur toll anzuschauen.
    Eigentlich habe ich am Anfang gedacht, das wird eine herrliche Romanze und ein abgefahren blutiges Monsterspektakel.
    Wird ja auch im ED der ersten Folge oder so angedeutet.
    Aber dann ist es ein moe Harem geworden. Im ersten Momemt hab ich gedacht, wtf, och neee, nich noch ein blödes Harem.
    Aber zum Glück ist es ja nicht ganz so schlimm. Araragi-kun ist ein Spitzenkerl und es gibt nur 3 Mädels die was von ihm wollen,
    plus die etwas eifrige Kouhai, die zählt ja nur halb.
    Die einzelnen Arcs sind eigentlich alle ziemlich gut, aber keiner ist bis jetzt mein Allzeit-Favorit. Meine Hoffnung auf die tolle Romanze
    zwischen Araragi und Senjougahara bleibt bisher noch nicht ganz erfüllt.


    Auch stört ein bisschen, dass Shaft ab und zu die Animationen nicht fertig bekommen hat und stattdessen Standbilder zu sehen sind.


    Aber im großen und ganzen ist meine bisherige Wertung 9/10, ein must-see und definitiv ein Lieblings-Potential.
    Allein schon wegen den Dialogen mit Senjougahara.

    Die Antwort findest du in den romantischen Animu ;)
    Die Mädchen machen selber Schokolade, dh aus dieser Back-Kakao-Schokogrundmasse zb, die kennt ihr vielleicht selber.
    Und die Schoki übergeben sie dann persönlich demjenigen, den sie mögen.
    Also kein heimliches Liebe gestehen sondern direkt fragen: Willst du meine Schokolade? (hurr, das kann man ganz dreckig aussprechen...=)