Yunas Geisterhaus

  • Titel:

    Yunas Geisterhaus

    ゆらぎ荘の幽奈さん

    Yuragi-sō no Yūna-san



    Mangaka:

    Tadahiro Miura


    Altersempfehlung:

    16+


    Erschienen:

    ab Februar 2016 in Japan

    an 2018 bei Kaze Manga


    Inhalt:

    Kogarashi ist seit frühester Kindheit ein Geistmedium und wurde schließlich während einer Inbesitzname durch den Geist eines Börsenspekulanten ruiniert. Durch die ständigen Inbesitznamen schon als Sonderling abgestempelt ging er zu einem Geisteraustreiber in die Lehre. Nun will er sein Leben wieder in den Griff kriegen und als normaler Oberschüler zur Schule gehen. Als man ihm ein Zimmer in einem erstaunlich billigen Onsen-Hotel anbietet, greift der abgebrannte Kogarashi zu. Sollte es ihm sogar gelingen, den Grund für den Absturz des Hotels in eine Billigabsteige zu beseitigen, will man ihn dort kostenfrei wohnen lassen.

    Mit großem Tatendrang macht sich Kogarashi an den Exorzismus, bis er den Geist tatsächlich zu Gesicht bekommt. Er könnte niemals ein Mädchen schlagen und leider ist genau das die Grundlage seines Exorzismus. Außerdem ist Yuna ein niedliches Mädchen, dem er liebend gerne helfen würde. Vielleicht kann er Yuna ja helfen, den Grund für ihr Verbleiben in der Welt der Lebenden zu finden, und ihr dann zum Aufstieg verhelfen?

    Das er ausgerechnet das Zimmer bewohnt, in dem auch Yuna ihren Ruhepunkt hat, macht es ihm nicht gerade leichter. Zudem wohnen noch weitere Mädchen im Haus, die alle ihr eigenes Geheimnis zum Onsen Hotel beitragen.

    Nicht immer ist das, was wir sagen auch das, was wir meinen. Doch wenn wir sagen, was wir


    meinen, kann man immer noch falsch verstanden werden.