• Titel:
    Erased
    僕だけがいない街
    Boku dake ga Inai Machi


    Studio:
    A-1 Pictures


    Erstausstrahlung:
    07.01.2016


    Handlung:
    Satoru Fujinuma ist mit seinen 29 Jahren ein erfolgloser Mangaka, der in einer Pizzaria als Ausfahrer jobbt. Aber er besitzt auch die Fähigkeit, ein paar Minuten in der Zeit zurückgehen zu können. Davor sieht er immer einen bläulichen Schmetterling, der ihm signalisiert, dass etwas schief gelaufen ist. Satoru muss dann den Fehler finden und kann Schlimmeres verhindern. So entdeckt er einen LKW-Fahrer, der am Steuer an einem Herzinfarkt gestorben ist und einen Jungen überfahren würde. Dies kann er verhindern und wird dabei nur leicht verletzt. Seine Mutter kommt extra deswegen zu ihm, um ein paar Tage zu bleiben. Als der Schmetterling ein weiteres Mal auftaucht, kann Satoru keinen Fehler finden, aber seine Mutter bemerkt einen Mann, der ihr bekannt vorkommt. In den Nachrichten wird von Kindesentführungen berichtet, was alte Erinnerungen weckt. Als Satoru klein war, passierte so etwas schon einmal. Seine Mutter bemerkt, dass er gar nicht mehr so viel davon weiß, aber der damals Beschuldigte war von Satoru immer als unschuldig beteuert worden. Die Mutter wird in der Wohnung durch den fremden Mann angegriffen und getötet, wobei sie ihn wieder erkennt. Satoru begegnet dem Mann auf der Treppe, bevor er seine Mutter findet. Eine Nachbarin sieht ihn mit blutiger Hand und die Polizei will ihn verhaften, aber er kann in der Zeit zurückgehen. Nur diesmal viel weiter, denn er ist wieder auf der Schule, kurz bevor seine Mitschülerin Kayo verschwunden ist.

    Nicht immer ist das, was wir sagen auch das, was wir meinen. Doch wenn wir sagen, was wir


    meinen, kann man immer noch falsch verstanden werden.