Seid ihr Religiös?

  • Als kleines Kind hat mich meine Mutter oder Oma alle zwei Wochen in Kirche geschleppt. Toll fand ich es nie, aber als Kind denkt man darüber nicht so viel nach, sondern nimmt das einfach hin. Nach einigen Jahren, war ich auch nicht mehr so am Wochenende bei meiner Oma und dann ist es irgendwie seltener geworden. Dann nach einigem erlebten begann ich mich zu fragen. Wenn es einen Gott geben würde, wieso lässt er die Kriege, die schlimmen Verbrechen zu? Ich bin zwar katholisch wie auch meine Eltern (sie gehen selber nicht mehr in die Kirche). Ich glaube nicht direkt an den Gott, wie die Bibel ihn beschreibt. An den Gott, der im Himmel sitzt und unbarmherzig Menschen bestraft. Der Menschen für die tollste Schöpfung hält, der will, dass die Menschen sich die Tiere untertan machen. Solch einen Quatsch habe ich selten gehört. Aber ich glaube an eine höhere Macht - etwas für uns unvorstellbares, dass den Urknall bzw. das Universum geschaffen hat, für den Kreislauf der Natur verantwortlich ist. "Gott" könnte ich auch als Gewissen oder Schicksal definieren. Aber sicher nicht als menschenähnliches Wesen.


    Allerdings, und das muss ich natürlich unbedingt noch hinzufügen, respektiere ich jegliche Glaubensrichtungen und -meinungen. Von mir wird niemand verachtet oder diskrimiert, weil er glaubt. Klar, Glaube kann schon verdammt wertvoll sein, vor allem für Menschen, die ernsthafte Probleme im Leben haben, und deswegen ist der Glaube für so viele Menschen auch wichtig.
    Solange mich also niemand dafür verachtet, dass ich nicht glaube, verachte ich auch niemanden dafür, dass er glaubt.

    [SIGPIC][/SIGPIC]


    "Nur weil du paranoid bist, heißt das nicht, dass sie nicht hinter dir her sind!"


    ___________________________________



    .. Nimm dir Zeit zu träumen, es ist der Weg zu den Sternen.